Eisenach Online

Werbung

Polizeiberichte aus Eisenach

Dreister Schuhdieb
Eisenach (PI Eisenach)
Nur mit Strümpfen an den Füßen kam am Donnerstagabend ein 29-Jähriger in ein Schuhgeschäft in der Mühlhäuser Straße. Er probierte Schuhe an und ließ diese gleich an den Füßen. Die Kasse ließ der Mann unbeachtet und verließ direkt das Geschäft. Sein Handy blieb im Laden zurück. Während die Polizeibeamten mit einer Angestellten sprachen, kam der Mann zurück. Die Schuhe musste er nun ausziehen, stattdessen bekam er sein Handy zurück.

Kind das Fahrrad gestohlen
Eisenach (PI Eisenach)
Ein 10-Jähriger beobachtete am Donnerstagnachmittag in der Karlstraße, wie ein Unbekannter sein hinter einem Fahrstuhl abgestelltes Fahrrad klaute. Den Unbekannten beschrieb der Junge als 1,80 m bis 1,85 m groß und von kräftiger Statur. Er trug ein dunkles T-Shirt und eine blaue Latzhose. Er hatte dunkle, gegelte und nach vorn gekämmte Haare. Der Mann fuhr mit dem schwarz-blauen Fahrrad der Marke Bulls in Richtung Kaufhaus davon.

Zwei Fahrräder gestohlen
Mihla (PI Eisenach)
Ein 32-Jähriger meldete am Donnerstag, dass am Vormittag zwei Fahrräder aus seinem Garten gestohlen worden sind. Gestohlen wurden ein Kinderfahrrad und ein Erwachsenenrad der Marke Cube. Der Wert wurde mit 1000 Euro angegeben.

Vier Fahrzeuge beschädigt
B 88/Ruhla (PI Eisenach)
Vier Fahrzeuge waren am Donnerstagnachmittag auf der B 88 zwischen Wutha-Farnroda und Thal in einen Auffahrunfall verwickelt. Die 62-jährige Fahrerin eines Skoda musste wegen eines Fahrzeuges, das nach links abbiegen wollte, bremsen. Die Fahrer der beiden nachfolgenden Fahrzeuge, ein Toyota und eine Opel Corsa, bemerkten das rechtzeitig und bremsten ebenfalls. Die 18-jährige Fahrerin des vierten Fahrzeuges, ebenfalls ein Opel, reagierte zu spät und fuhr auf. Das Zusammenschieben der vier Fahrzeuge hatte ca. 8300 Euro Sachschaden zur Folge.

Unfall auf Parkplatz
Wutha-Farnroda (PI Eisenach)
Beim Rückwärtsausparken auf einem Parkplatz Auf dem Mölmen ist am Donnerstag, gegen 17.00 Uhr, ein 66-jähriger Skoda-Fahrer gegen einen Mazda geprallt. Der 57-jährige Mazda-Fahrer wollte gerade in eine Parklücke links neben dem Skoda einfahren. Sachschaden ca. 2000 Euro.

Angeblicher Geldgewinn
Eisenach (PI Eisenach)
Ein Geldgewinn von mehr als 40 Tausend Euro warte auf ihn, erzählte eine Tonbandstimme am Telefon einem 57-jährigen Eisenacher. Um aber an das Geld zu kommen, müsse er Gebühren von über 200 Euro überwiesen. Das Telefonat sei angeblich von einer Kanzlei in Hamburg gekommen. Der 57- Jährige ließ sich nicht ins Bockshorn jagen und erkundigte sich vorsichtshalber beim Hauptamt für Notariatswesen in Hamburg. Dort erfuhr der Mann, dass es die Kanzlei, die angerufen haben will, gar nicht gib

Frank Bode | | Quelle:

Werbung
Top