Eisenach Online

Werbung

Polizeiberichte aus Eisenach

Misslungener Diebstahlsversuch
Eisenach (PI Eisenach)
Durch unbekannte Täter wurde im Zeitraum von Freitag, 22:00 Uhr bis Samstag, 16:00 Uhr ein Pkw Audi in der Hiltenstraße in 99817 Eisenach beschädigt. Der Autohalter stellte am Samstagnachmittag fest, dass die Schlösser der Fahrertür und der Kofferraumklappe beschädigt wurden, vermutlich in der Absicht in das Innere des Fahrzeugs zu gelangen. Fürderhin wurden noch Kratzspuren an der Fahrertür festgestellt. Bei sachdienlichen Hinweisen wenden sie sich bitte an die PI Eisenach ( 03691/2610 ) oder jede andere Polizeidienststelle.

Ein schlichter Geist führt zu Zerstörung
Eisenach (PI Eisenach)
Aus nicht nachvollziehbaren Gründen wurde in der Nacht vom 08.08.2014 auf den 09.08.2014 ein Fahrkartenautomat einer örtlichen Verkehrsgesellschaft am Karlsplatz beschädigt. Bislang unbekannte Täter zerstörten die Scheibe des Bedienfeldes. Zum einen ist der Automat vorübergehend nicht funktionstüchtig und zum anderen ist es dem Zufall zu verdanken, dass sich keine Personen, insbesondere Kinder, an den Scherben verletzten. Es wird nun ermittelt. Bei sachdienlichen Hinweisen wenden sie sich bitte an die PI Eisenach ( 03691/2610 ) oder jede andere Polizeidienststelle.

Aufmerksamkeit im Straßenverkehr
Eisenach (PI Eisenach)
Am Freitagmittag wollte eine Kindergartengruppe und deren Erzieherinnen aus Eisenach an einer Ampel in der Wartburgallee die Straße überqueren. Als die Fußgängerampel für die Gruppe grün zeigte, liefen sie los. Aus Richtung des Frauenplans kam ein 70jähriger, ortskundiger Autofahrer angefahren und missachtete die für ihn rote Ampel. Dadurch gefährdete er die Personengruppe, die just in diesem Moment die Straße überquerte. Es wurde zum Glück niemand verletzt.

Kommunikative Differenzen
Eisenach (PI Eisenach)
Am Freitagmittag teilte eine Wachgesellschaft bei der hiesigen Dienststelle mit, dass es zu einer Alarmauslösung im Bereich einer Schule im Palmental in Eisenach gekommen sei. Man sehe auch einen Täter auf der Überwachungskamera, wie er sich an einem Fenster zu schaffen mache. Es wurde sofort eine Streifenwagenbesatzung zum Einsatzort entsandt. Diese konnten den vermeintlichen Täter auch stellen. Jedoch wurde er wieder laufen gelassen, da der gute Mann lediglich seine Arbeit verrichtete und die Fenster putzte. Leider sagte dies niemand der Wachgesellschaft.

Frank Bode | | Quelle:

Werbung
Top