Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: LANDESPOLIZEIINSPEKTION GOTHA

Beschreibung:
Bildquelle: LANDESPOLIZEIINSPEKTION GOTHA

Polizeiberichte aus Eisenach und Umgebung

Barack als Lebensretter
– Wutha-Farnroda
Ein Fährtenhund der Diensthundestaffel West (LPI Gotha) rettete am Samstagabend einem 47-jährigen Vermissten aus Wutha-Farnroda das Leben. Die Ehefrau des Vermissten hat am Samstagnachmittag die PI Eisenach darüber informiert, dass ihr Ehemann verschwunden ist. Nach Darstellung der Ehefrau musste von einer Gefahr für Leib und Leben des Mannes ausgegangen werden. Die PI Eisenach begann mit Unterstützung der KPI Gotha unverzüglich mit umfangreichen Suchmaßnahmen. Da das Fahrzeug des Vermissten an einem Wanderweg verschlossen aufgefunden wurde, kam auch der Polizeihubschrauber zum Einsatz. Der Einsatz musste aber vorerst wegen der Wetterlage (Nebel) abgebrochen werden. Neben Beamten der PI Eisenach und KPI Gotha war auch ein Diensthundeführer der Diensthundestaffel West mit einem Fährtenhund im Einsatz. Der Diensthundeführer setzte seinen Fährtenhund, den knapp zwei Jahre alten Barack, am Abstellort des Fahrzeuges an, um die Fährte des Vermissten aufzunehmen. Barack lief zielstrebig einen steilen Pfad in Richtung „Am Hangstein“ entlang, bis er nach etwa 2,5 km an einer sehr steilen Kante des Hangsteins stehenblieb. Allerdings zeigte Barack einen starken Drang in Richtung Abgrund. Inzwischen war es nach 20.00 Uhr und zunächst wurde die Suche an dieser Stelle abgebrochen, um die weiteren Suchmaßnahmen zu besprechen. Die Bergwacht Ruhla wurde verständigt. Es war nicht auszuschließen, dass der Vermisste den Abhang hinab gestürzt ist. Ein Beamter der Kriminalpolizei und ein Mitglied der Bergrettung wurden vom Diensthundeführer zur Abbruchkante des Hangsteins geführt, und plötzlich waren Hilferufe zu vernehmen. Die Hilferufe konnten schnell lokalisiert werden. Der 47-jährige Vermisste war den Abhang hinunter gestürzt und hatte sich Kopfverletzungen zugezogen. Mitglieder der Bergwacht Ruhla konnten den Verletzten retten und an den Notarzt übergeben. Die Verletzungen sind zum Glück nicht lebensbedrohlich. Letztlich war es Barack zu verdanken, dass der Vermisste so schnell gefunden wurde.

Diebe mit Pfefferspray
– Eisenach
Ein Diebespaar betrat am Samstag, gegen 18.00 Uhr, in der Karlstraße ein Bekleidungsgeschäft. Die unbekannte Frau und deren unbekannter männlicher Begleiter stahlen Damenoberbekleidung im Wert von 180 Euro. Als das Paar durch einen 35-jährigen Verkäufer verfolgt wurde, sprühte der Mann mit Pfefferspray um sich. Der Verkäufer wurde daraufhin handlungsunfähig. Das Diebespaar gelang die Flucht in Richtung Bahnhof. Die männliche Person sind zwischen 20 und 30 Jahre alt. Der Mann ist circa 175 Zentimeter groß, hat blond gefärbte Haare, sog. Tunnel in beiden Ohren, trug eine braun/grüne Jacke sowie einen Rucksack. Die Frau ist etwas größer als der Mann und hatte einen Zopf. Hinweise nimmt die PI Eisenach unter 03691-261124 entgegen.

Pkw zerkratzt
– Eisenach
Unbekannte ritzten in der Nacht zu Montag auf einem Parkplatz in der Straße Am Gebräun in den Lack eines abgeparkten Mazda eines 66- Jährigen verschiedene Buchstaben ein. Hierdurch entstand 900 Euro Sachschaden. Hinweise nimmt die PI Eisenach unter 03691-261124 entgegen.

E-Bike entwendet
– Eisenach
Am Sonntag,zwischen 18.00 Uhr und 20.00 Uhr, stahlen Unbekannte in der August-Bebel-Straße vor einer Apotheke ein in sich gesichertes weißes EBike der Marke Staiger Ney Jersey einer 54-Jährigen. Hinweise nimmt die PI Eisenach unter 03691-261124 entgegen.

Unter Drogeneinfluss
– Eisenach
Ein 27-jähriger Ford-Fahrer geriet am Sonntag, gegen 20.15 Uhr, in der Kasseler Straße in eine Polizeikontrolle. Ein durchgeführter Drogentest bestätigte die Annahme, der junge Mann sei unter Drogeneinfluss. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt. Die Weiterfahrt wurde untersagt.

Zwei gegen einen
– Berka/Werra
Zu einem handfesten Streit kam es am Sonntag, gegen 13.30 Uhr, in der Obergasse. Grund hierfür war eine Streitigkeit über die Verkehrslage vor Ort, in dessen Folge ein 37-Jähriger und ein 40-Jähriger unter anderen mit Fäusten auf einen 59-Jährigen losgingen und ihn traktierten. Der 59-Jährige versuchte, sich auf sein Grundstück zu flüchten und mit einer Holzlatte zu wehren. Dies misslang, die Täter folgten ihm, die Holzlatte wurde ihm gewaltsam entrissen. Auch der Pullover des 59-Jähriger zerriss. Der 59- Jährige wurde leicht verletzt. Gegen den 37-Jährigen und den 40-Jährigen wurde Anzeige erstattet.

Containeraufbruch
– Creuzburg
Unbekannte brachen vergangenes Wochenende an der L1017 auf einer Baustelle zwischen Creuzburg und Buchenau einen Container auf, entwendeten zwei Pressluftbodenverdichter im Wert von 600 Euro. Ebenfalls 600 Euro Sachschaden wurde verursacht. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise nimmt die PI Eisenach unter 03691-261124 entgegen.

Sachbeschädigung auf Baustelle
– Wutha-Farnroda
Unbekannte betraten vergangenes Wochenende ein Baustellengelände in der Straße Am Schunkenhofe. Hier schlug der oder die Täter die Seitenscheibe der Fahrertür eines Baustellen-Lkw ein. Außerdem verursachten die Unbekannten eine Beule und mehrere Lackkratzer an der Fahrertür. Es wurden keine Gegenstände aus dem Innenraum entwendet. 800 Euro Schaden entstanden.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung
Top