Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: fotolia:  nmann77

Beschreibung:
Bildquelle: fotolia: nmann77

Polizeiberichte aus Eisenach und Umgebung

Randalierer auf Weihnachtsmarkt
– Eisenach
Der 40-jährige Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes bemerkte am Freitag, gegen 00.30 Uhr, zwei Männer, die über den Weihnachtsmarkt liefen. Einer der beiden warf Mülltonnen auf dem Weihnachtsmarkt um. Der Sicherheitsdienstmitarbeiter ging auf den Mann zu, in diesem Moment wurde ein Stehtisch umgeworfen. Der 40-Jährige wollte den Unbekannten von seinem weiteren Tun abhalten und hielt ihn fest. Der Unbekannte riss sich los und drohte Schläge an. Um eine weitere Eskalation zu verhindern, trat der 40-Jährige zurück und verständigte die Polizei. Angaben zu entstandenem Schaden liegen nicht vor.

Kontrolle verloren
– B 84/Marksuhl
Schwer verletzt wurde am Donnerstag, gegen 16.00 Uhr, ein 18-jähriger BMW-Fahrer. Der junge Mann war zwischen Eisenach und Förtha unterwegs. In einer langgezogenen Rechtskurve vor dem Ortseingang Förtha bremste er sein Fahrzeug ab. Dabei verlor er auf der nassen Fahrbahn die Kontrolle über das Fahrzeug, geriet auf die entgegenkommende Fahrbahn und prallte frontal mit einem Mercedes Sprinter zusammen. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden, Sachschaden ca. 26 Tausend Euro. Die B 84 war für die Dauer der Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge voll gesperrt.

Aufgefahren
– B 250/Treffurt
Unaufmerksamkeit führte am Donnerstagnachmittag zum Auffahren eines Skoda auf einen Toyota. Die 31-jährige Toyota-Fahrerin wollte zwischen Schnellmannshausen und Treffurt nach rechts auf einen Wirtschaftsweg einfahren, blinkte und verringerte die Geschwindigkeit. Der 56-jährige Fahrer des Skoda bemerkte das zu spät und fuhr auf. Sachschaden ca. 5000 Euro.

Wildunfall
– B 84/Eisenach
Der Zusammenstoß eines Rehs mit einem Ford Mondeo am Donnerstag, gegen 16.40 Uhr, zwischen Eisenach und Förtha hatte etwa 5000 Euro Sachschaden zur Folge. Das Tier wurde getötet.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung
Top