Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Petair-Fotolia.com

Beschreibung:
Bildquelle: Petair-Fotolia.com

Polizeiberichte aus Eisenach und Umgebung

Fußgänger bei Verkehrsunfall tödlich verletzt
– Ruhla
Am späten Freitagnachmittag ereignete sich 17:29 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall in der Carl-Gareis-Straße in Ruhla. Ein 80jähriger Fußgänger aus Bad Liebenstein war hier, als er die Fahrbahn überquerte, von einem Pkw angefahren und schwer verletzt worden. Der Fahrzeugführer war ein 80 jähriger Einheimischer. Der Verletzte wurde im Anschluss ins Eisenacher Klinikum und zur weiteren Behandlung ins Klinikum nach Erfurt verbracht, wo er infolge seiner schweren Verletzungen im Laufe der auf den Unfall folgenden Nacht verstarb. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca 2.500 Euro. Die weiteren Ermittlungen zur vollständigen Aufklärung der Sachlage durch Staatsanwaltschaft und Polizei wurden eingeleitet. Die CarlGareis-Straße war zur Unfallaufnahme bis ungefähr 19:30 Uhr voll gesperrt.

Verunfallter Fahrzeugführer samt Ersthelferin leicht verletzt
– Marksuhl-Wilhelmsthal
Auf der B 19 kurz vor Wilhelmsthal kam am Samstagnachmittag gegen 15:15 Uhr ein 79jähriger Marksuhler mit seinem Pkw in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab, nachdem er zuvor ins Schleudern geraten war. Der Mann war von Eisenach her gekommen. Er stieß leicht gegen die Leitplanke am Fahrbahnrand und kam anschließend im Graben zum Stehen. Hierbei erlitt der Mann eine Kopfplatzwunde, die anschließend im Eisenacher Klinikum ambulant versorgt wurde. Eine 53jährige Frau aus Gräfen-Nitzendorf, welche die Unfallstelle passierte, hatte angehalten und wollte dem Verunfallten zu Hilfe eilen. Hierzu versuchte sie über die Leitplanke zu klettern, rutschte allerdings aus und stürzte. Auch die hilfsbereite Frau wurde hierbei leicht verletzt und im Anschluss im Eisenacher Klinikum ambulant versorgt. Am Pkw des Marksuhlers und der Leitplanke entstand Sachschaden in einer Gesamthöhe von ca. 2.200 Euro.

Fahrzeug erheblich beschädigt und abgehauen
– Eisenach
Vor dem TOOM-Baumarkt am Prima-Einkaufs-Park Hötzelsroda hatte eine 49jährige Eisenacherin am Samstagabend 19:20 Uhr ihren Kleinbus abgestellt. Eine knappe halbe Stunde später kam sie zurück zu ihrem Fahrzeug und stellte fest, dass dieses durch einen unbekannten Verursacher erheblich beschädigt wurde. Der Unfallverursacher verließ unerlaubt die Unfallstelle. Der Sachschaden beläuft sich auf schätzungsweise 4.000 Euro. Hinweise zum Verursacher nimmt die PI Eisenach unter der Telefonnummer 03691/261-0 dankbar entgegen.

Steffen E. | | Quelle:

Werbung
Top