Eisenach Online

Werbung

Polizeiberichte aus Eisenach und Umgebung

Streit um Kassenbon
-Eisenach
Einen anderen Einkaufsmarkt wird sich wohl ein 64-jähriger Eisenacher suchen müssen. Denn den von ihm Favorisierten in der Straße Kupferhammer darf er künftig nicht mehr betreten. Grund dafür ist der seiner Meinung falsch berechnete Preis seiner Einkäufe. Nach seinem Einkauf prüfte er den Kassenzettel und gab seinem Unmut über die angeblich falsche Abrechnung lautstark im Markt kund. Mehrfach wurde ihm die Abrechnung von Polizeibeamten und verschiedenen Angestellten vorgerechnet. Nur widerwillig nahm er das Ergebnis hin: der Kassenzettel stimmte. Da sein Verhalten in diesem Markt kein Einzelfall war, bekam er Hausverbot von einer Markmitarbeiterin ausgesprochen. (kk)

Wildunfall
-Berka/Werra
Zu einer Kollision zwischen einem 48-jährigern VW-Fahrer und einem Reh kam es am Montag, gegen 18.00 Uhr, auf der L1022 zwischen Berka/Werra und Untersuhl. 500 Euro Sachschaden entstanden. Das Reh verendete vor Ort.

Auf Bus gewartet
-Seebach
Zum Zusammenstoß mit einem Bus kam es am Montagabend im Rötelstein. Eine 32-jährige Smart-Fahrerin fuhr in Richtung Friedrich-Engels-Ring und sah einen Bus entgegen kommen. Verkehrsbedingt musste die Smart Fahrerin warten, um den Bus durchfahren zu lassen. Im Kurvenbereich stieß der Bus mit dem stehenden Smart zusammen. Sachschaden ca. 1000 Euro. (kk)

Frau von Hänger angefahren
-Eisenach
Auf der Rennbahn ereignete sich am Dienstag, gegen 09.30 Uhr, ein Verkehrsunfall mit einer verletzten Person. Ein 60-jähriger Opel-Fahrer befuhr die Clemensstraße aus Richtung Altstadtstraße kommend in Richtung Rennbahn. Hinter seinem Fahrzeug hatte er einen Anhänger befestigt. Auf Höhe der Ampelkreuzung Clemensstraße / Stolzestraße war die Fahrbahn leicht abgesenkt. Beim Durchfahren der Senke löste sich der Anhänger von der Anhängekupplung und schoss in Richtung Bürgersteig. In diesem Moment lief eine 68-jährige Passantin auf dem Bürgersteig und wurde von dem Anhänger erfasst und dadurch leicht verletzt. Überrollt wurde die Geschädigte dabei nicht. 750 Euro Sachschaden entstanden.

Wind deckt Dach ab
-Mihla
Auf Grund von Unwetter mit starkem Sturm wurde am Montagvormittag in der Lohfeldstraße eine ehemalige Lagerhalle beschädigt. Der Sturm riss die sich auf dem Dach befindliche Dachpappe ab und schleuderte die Teile auf die Straße. Gemeindearbeiter und Anwohner beseitigten die Reststücke vom Dach und entsorgten diese. Momentan ist nicht bekannt, ob weitere Gegenstände geschädigt wurden.

Lisa H. | | Quelle:

Werbung
Top