Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: fotolia:  nmann77

Beschreibung:
Bildquelle: fotolia: nmann77

Polizeiberichte aus Eisenach und Umgebung

Hund verletzt
-Eisenach
Wegen Verstoß gegen das Tierschutzgesetz muss sich ein 70-jähriger Eisenacher verantworten. Der Mann wurde am Montag beobachtet, wie er in der Lerchenberger Straße mit einem Stock auf einen Schäferhund einstach und diesen dabei verletzte. Der Hund befand sich auf einem komplett umzäunten Grundstück. Der 70-Jährige verletzte das Tier von einem direkt angrenzenden Feldweg aus. Anfangs leugnete der Mann diese Handlung, räumte dann aber gegenüber Polizeibeamten die Tat ein. Warum er auf den Hund los ging, ist nicht bekannt. (kk)

Kellereinbrüche
-Eisenach
Unbekannte brachen vergangenes Wochenende in der Ziegeleistraße in mehrere Kellerverschläge ein. Werkzeuge und diverse andere Gegenstände wurden entwendet. Die Höhe des entstanden Schadens kann bis dato nicht beziffert werden. Hinweise nimmt die PI Eisenach unter 03691-261124 entgegen.

Aufgefahren
-Eisenach
Ein 19-jähriger Opel-Fahrer befuhr am Montag, gegen 16.30 Uhr, die B88 aus Richtung Wutha-Farnroda in Richtung Eisenach-Ost. Eine 24-jährige VW-Fahrerin fuhr vor dem 19-Jährigen. Beide befanden sich auf der linken Fahrspur. Der 19-Jährige fuhr mit deutlich höherer Geschwindigkeit als die 24-Jährige und gab wiederholt Lichthupe. Auf Höhe der Abfahrt Eisenach- Ost fuhr der 19-Jährige auf den VW der 24-Jährigen auf. Dabei wurden die 24-Jährige und deren 26-jähriger Beifahrer sowie der 19-Jährige leicht verletzt, kamen ins Krankenhaus nach Eisenach. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Unter Alkohol
-Eisenach
Mit 0,78 Promille erwischten Polizeibeamte einen 47-jährigen VW-Fahrer am Dienstag, gegen 03.30 Uhr, in der Mühlhäuser Straße. Der Mann geriet in eine Verkehrskontrolle. Ein durchgeführter Atemalkoholwert ergab den angegebenen Wert. Die Weiterfahrt wurde unterbunden. Gegen den Mann wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

7500 Euro Sachschaden bei Verkehrsunfall
-Eisenach
Drei Pkw befuhren am Montagnachmittag, gegen 16.00 Uhr, die L1016 aus Richtung Mihla kommend in Richtung Eisenach. Ein 43-jähriger Wartburg- Fahrer fuhr voraus, dahinter ein 33-jähriger Mercedes-Fahrer und zuletzt ein 83-jähriger Renault-Fahrer. Der 43-Jährige wollte auf Höhe der Ausfahrt nach links in die Straße am Kernberg abbiegen. Auf Grund von Gegenverkehr musste er verkehrsbedingt halten. Der 33-Jährige bemerkte dies rechtzeitig und kam zum Stehen. Der 83-Jährige bemerkte dies jedoch zu spät, fuhr auf den Mercedes auf, schob diesen wiederum auf den Wartburg auf. Durch den Unfall wurden zwei Insassen im Mercedes sowie der 83-Jährige und seine Beifahrerin leicht verletzt. Mit zwei Rettungswagen wurden die Verletzten in ein Krankenhaus nach Eisenach verbracht. An allen Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 7500 Euro.

Pkw weggerollt
-Eisenach
Ein 45-jähriger VW-Fahrer parkte am Montagnachmittag mit seinem Pkw auf dem abschüssigen Parkplatz unterhalb der Wartburg in Fahrtrichtung der Wartburgschleife. Da der 45-Jährige den Pkw nicht ordnungsgemäß sicherte, setzte sich dieser selbstständig in Bewegung und fuhr auf den abgeparkten VW einer 42-Jährigen auf. Beim Unfall entstand Sachschaden in Höhe von 1500 Euro. Verletzt wurde niemand. Beide Pkw blieben nach der Kollision fahrbereit.

Auffahrunfall
-Ruhla
Ein 50-jähriger Toyota-Fahrer und ein 34-jähriger Renault-Fahrer befuhren am Montag, gegen 13.45 Uhr, hintereinander die L2119 aus Richtung Seebach kommend in Richtung B88. Auf Höhe der Kreuzung bremste der 34-Jährige, um verkehrsbedingt zu halten. Dies bemerkte der 50-Jährige zu spät, kollidierte mit dem Renault. 1000 Euro Sachschaden entstanden. Verletzt wurde niemand.

Lisa H. | | Quelle:

Werbung
Top