Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Beschreibung:
Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Polizeiberichte aus Eisenach und Umgebung

Vier PKW ineinander geschoben
– Eisenach –
Ein einigermaßen schadensträchtiger Verkehrsunfall ereignete sich am Freitagnachmittag kurz vor 16:00 Uhr Höhe des Eisenacher Prinzenteiches. Ein Gespann mit Pkw-Anhänger hatte in die Philipp-Kühner-Straße abbiegen wollen und dazu anhalten müssen. Dahinter befanden sich drei weitere Fahrzeuge. Eine 69-jährige Fahrzeugführerin aus der Hörselberg-Hainich-Gemeinde steuerte das letzte davon, realisierte das Geschehen vor sich offenbar zu spät und fuhr auf das vor ihr fahrende Fahrzeug auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurden letztendlich alle vier Pkw ineinander geschoben. Der Gesamtschaden betrug insgesamt fast 50.000 Euro. Die Verursacherin sowie der 52-jährige Fahrer des unmittelbar davor fahrenden Pkw wurden leicht verletzt. Die beiden Pkw der Verletzten waren nicht mehr fahrbereit. Die Feuerwehr wurde zur Bergung auslaufender Betriebsmittel hinzugezogen.

Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Foto: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Frontalcrash geht glimpflich ab
– Mihla /Wartburgkreis
Am Sonntagmorgen gegen 00:45 Uhr ereignete sich ein Verkehrsunfall zwischen Mihla und Neukirchen. Hier war ein 18-Jähriger aus Bad Salzungen mit seinem Pkw Richtung Eisenach unterwegs. Eigenen Angaben zufolge war er in Sekundenschlaf gefallen und daraufhin in den Gegenverkehr geraten. Hier stieß er mit einem entgegenkommenden Lkw zusammen. Kurz danach passierte ein weiterer Pkw von Eisenach her kommend die Unfallstelle, überfuhr die umherliegenden Trümmer und wurde ebenfalls beschädigt. Der Unfallverursacher kam mit leichten Verletzungen einigermaßen glimpflich davon. An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 12.100 Euro.

Buggy-Kinderwagen sichergestellt
– Eisenach –
Im Rahmen der Aufklärung eines Vermisstenfalles wurde durch Polizisten der Eisenacher Dienststelle ein Buggy-Kinderwagen sichergestellt, bei dem einige Wahrscheinlichkeit besteht, dass dieser seit dem Freitagmorgen im Eisenacher Stadtgebiet entwendet wurde. Die Sicherstellung des Buggy erfolgte am späten Freitagabend. Ein Geschädigter hierzu konnte bisher nicht ermittelt werden. Wer also ein entsprechendes Exemplar vermisst, möge sich bei der PI Eisenach telefonisch unter der Nummer 03691/261-0 oder auch persönlich melden.

In den Graben gedreht
– Bischofroda / Wartburgkreis
Ein Neuzehnjähriger aus Ebenshausen befuhr am Samstagvormittag die Mihlaer Straße in Bischofroda. Kurz nach dem Ortseingang verlor der junge Mann auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug, drehte sich und kam rechts im Graben zum Stehen. Der Mann wurde leicht verletzt ins Eisenacher Klinikum verbracht. Am Pkw entstand ein Schaden in Höhe von ca. 1.500 Euro.

Überschlagen und leicht verletzt
– Behringen / Wartburgkreis
Am Samstagnachmittag, kurz vor 16:00 Uhr hat sich auf der B 84 kurz vor Behringen eine 50-jährige Frau aus Großfahner mit ihrem Pkw überschlagen und hierbei leicht verletzt. Sie war von Eisenach her gekommen und in einer Linkskurve auf regennasser Fahrbahn zunächst ins Schleudern geraten. Beim Versuch des Gegenlenkens verlor sie die Kontrolle über ihr Fahrzeug, kam von der Fahrbahn ab, überschlug sich und landete schließlich im Straßengraben. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 4.000 Euro.

Kleinunfall unter Alkoholeinfluss
– Eisenach –
Am Samstagabend gegen 18:20 Uhr ereignete sich ein Rangierunfall auf dem Parkplatz des REWE-Marktes in der Julius-Lippold-Straße. Ein 53-jähriger Eisenacher hatte rückwärts seinen Pkw ausgeparkt und war mit einem anderen parkenden Pkw kollidiert. An beiden beteiligten Fahrzeugen entstand hierbei geringfügiger Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten Alkoholgeruch beim Verursacher fest und ein Test ergab 0,48 Promille. Eine Blutentnahme im Eisenacher Klinikum und die Einleitung des entsprechenden Verfahrens waren die Folge.

Alkoholsünder ermittelt
– Wenigenlupnitz / Wartburgkreis
Einem alkoholisierten Verkehrsteilnehmer kamen am Freitagabend Beamte der PI Eisenach im Rahmen von Ermittlungen in Wenigenlupnitz auf die Spur. Ein 58-Jähriger aus dem Ort wurde zum Atemalkoholtest gebeten, welcher 0,61 Promille ergab, woraufhin die Blutentnahme im Eisenacher Klinikum sowie die Einleitung des entsprechenden Verfahrens folgten.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung
Top