Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Beschreibung:
Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Polizeiberichte aus Eisenach und Umgebung

Niedergeschlagen und ausgeraubt
– Eisenach
Ein 25-Jähriger war am Sonntag gegen 18.45 Uhr zu Fuß in der Heinrich-Heine-Straße unterwegs, als plötzlich drei Personen auf ihn zu kamen und mit einer Flasche zu Boden schlugen. Der junge Mann verlor kurzzeitig das Bewusstsein und stellte beim Erwachen fest, dass ihm Geld aus der Geldbörse gestohlen wurde. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugenhinweise zu den Personen nimmt die Kriminalpolizei Gotha unter der Telefonnummer 03621-781424 und unter Angabe der Nummer 09-025360 entgegen.

Täter gestellt
– Eisenach
Eine Polizeistreife stellte am Sonntag gegen 22.30 Uhr einen Mann in der Ziegelleistraße fest, der mit einer Schreckschusswaffe hantierte und sogar einen Schuss abgab. Der Mann wurde einer Durchsuchung unterzogen, die Waffe sichergestellt. Ein Atemalkoholtest ergab einen Vorwert von rund 1,3 Promille. Gegen den Mann wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz eingeleitet.

Pool-Zubehör gestohlen
– Eisenach
Vergangenes Wochenende rüsteten sich Unbekannte mit Pool-Zubehör für den nächsten Sommer aus. Der oder die Täter verschafften sich Zutritt zu einem Grundstück Am Michelsbach, brachen einen Geräteschuppen auf und entwendeten unter anderem eine Sandfilteranlage und ein Poolreinigungsset im Wert von 400 Euro.

Wohnungseinbrüche
– Gerstungen, Neukirchen, Stregda, Lauterbach
Am Samstag verschaffte/n sich bei mehreren Wohnungseinbrüchen in Gerstungen, Neukirchen, Stregda und Lauterbach ein oder mehrere Täter gewaltsam Zutritt zu Einfamilienhäusern. Dabei wurden Gegenstände im Gesamtwert von mindestens 8050 EUR entwendet und ein vorläufiger Sachschaden in Höhe von mindestens 4000 EUR verursacht. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Eisenach unter Tel. 03691-2610 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Unfallfluchten
Von Freitag bis Sonntag kam es im Zuständigkeitsbereich der PI Eisenach zu sechs gemeldeten Unfallfluchten.
– Marksuhl
Am Samstag stellte ein männlicher Fahrzeugführer seinen Audi A3 vor dem Netto in Marksuhl in Eingangsnähe um 11:10 Uhr ab und begab sich in den Einkaufsmarkt. Als der Fahrer um 11:35 Uhr vom Einkauf zurückkehrte, stellte er Beschädigungen an seinem Fahrzeug in Höhe von etwa 300 EUR fest. Direkt neben dem Fahrzeug wurden Glasbruchstücke vom Verursacherfahrzeug aufgefunden, die Rückschlüsse auf den Verursacher zulassen können. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Eisenach unter Tel. 03691-2610 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.
– Hötzelsroda
Ebenfalls am Samstag kam es auf dem Parkplatz des PEP zu einer Unfallflucht. Dabei versuchte ein 20-30 jähriger Mann mit seinem Pkw Fiat Picanto neben einem Skoda einzuparken. Dies misslang jedoch und es kam zur Kollision. Nach einer kurzen Wartezeit entfernte sich der Verursacher. Ein Zeuge beobachtete den Vorfall zum Glück und meldete diesen samt Kennzeichen des Verursachers der Polizei.

Wildunfall
– Schnellmannshausen
Ein Wildunfall ereignete sich am Sonntag auf der B250 zwischen Hattengehau und Schnellmannshausen. Hier querte vor einem Mercedesfahrer ein Reh die Fahrbahn – es kam zur Kollision. Das Reh entfernte sich und hinterließ einen Schaden von etwa 1000 EUR.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung
Top