Eisenach Online

Werbung

Polizeiberichte aus Eisenach und Umgebung

Straße voll gesperrt
– Dippach
Die L 1023 wurde am Montagmorgen zwischen Dippach und Berka/Werra etwa für zwei Stunden in Folge eines Verkehrsunfalls voll gesperrt. Ein 72-jähriger Renault-Fahrer wollte von dem Gelände einer Tankstelle nach rechts auf die L 1023 auffahren, ohne die von links kommende Skoda-Fahrerin (30 J.) zu beachten. Es kam zum Zusammenstoß mit einem Sachschaden von etwa 13.000 Euro. Bei dem Unfall wurden die Skoda-Fahrerin schwer und der Renault-Fahrer leicht verletzt.

Auf Sattelzug aufgefahren
– Eisenach
Ein 52-jähriger Fahrer einer Sattelzugmaschine mit Anhänger musste am Montagnachmittag gegen 15.40 Uhr auf der Straße Mariental in Richtung “Hohe Sonne” auf Höhe des Parkplatzes “Phantasie” verkehrsbedingt abbremsen, da ein vor ihr fahrender Pkw nach links auf diesen Parkplatz abbiegen wollte. Der Audi-Fahrer (30 J.) bemerkte dies zu spät und fuhr auf. Sachschaden: etwa 7500 Euro.

Unfallflucht
– Marksuhl
Ein unbekannter Pkw hielt am Montag, gegen 13.45 Uhr, auf der B 84 zwischen Vachaer Stein und Förtha in einer Linkskurve seine Fahrbahn nicht ein und kam zu weit nach links. Er touchierte den Außenspiegel eines 87-jährigen Mercedes-Fahrers und fuhr einfach weiter. Zeugenhinweise zum Unfallverursacher nimmt die Polizei Eisenach unter der Telefonnummer 03691-261124 und unter Angabe der Nummer 09-025962 entgegen.

Wildunfall
– Eisenach
Ein 46-jähriger VW-Fahrer konnte am Montag gegen 23.25 Uhr nicht mehr rechtzeitig bremsen, als vor ihm auf der L 1021 zwischen Eisenach Mitte und Stockhausen ein Reh auf die Straße lief. Es kam zum Zusammenstoß mit dem Tier und einem Sachschaden von etwa 1400 Euro.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung
Top