Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Beschreibung:
Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Polizeiberichte aus Eisenach und Umgebung

Zu spät gebremst
– B 84/Hörselberg-Hainich
Am Donnerstagvormittag kam es am Abzweig nach Hütscheroda zu einem Unfall, bei dem ein Klein-Lkw (Sprinter) allein beteiligt war. Ein Zeuge gab an, dass er in Richtung Behringen unterwegs war und am Abzweig nach Hütscheroda zum Linksabbiegen verkehrsbedingt anhalten musste. Im Rückspiegel sah der Zeuge einen Lkw, der sich dem Abzweig näherte, ohne dass ein Langsamwerden feststellbar war. Kurz bevor es zur Kollision kam, sei der Lkw nach rechts ausgewichen und in den Graben gefahren. Dort wurde ein Wasserdurchlass gestreift und auf der anderen Grabenseite prallte das Fahrzeug gegen einen Strommasten, der komplett durchgebrach. Am Lkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Warum der 56-jährige Lkw-Fahrer, der unverletzt bliebt, so spät reagierte, ist noch unklar. Gesamtsachschaden ca. 42500 Euro.

Ausländerfeindliche Parolen
– Eisenach
Ein Mitarbeiter eines Wachschutzunternehmens meldete am späten Mittwochabend, dass eine Personengruppe in der Goethestraße lauthals ausländerfeindliche und rechte Parolen brüllt. Umgehend wurde nach dieser Personengruppe gesucht. Im Bereich des Karlsplatzes wurden acht Jugendliche im Alter zwischen 15 und 20 Jahren festgestellt und kontrolliert. Die sechs Jungen und zwei Mädchen waren alkoholisiert. Bei der weiteren Überprüfung konnte nicht zweifelsfrei geklärt werden, ob diese acht Personen diese Parolen gerufen haben. Die Ermittlungen hierzu dauern an.

Kaugummiautomat gesprengt
– Eisenach
Zwei Täter sprengten am Dienstagabend gegen 20.45 Uhr einen Kaugummiautomaten an der Rennbahn. Einer der Täter, ein 21-jähriger Eisenacher, wurde unmittelbar danach durch die Polizei festgestellt. Er hatte acht Packungen Kaugummi bei sich. Der 21-Jährige und sein unbekannter Komplize verursachten mit einem unbekannten Sprengmittel einen Sachschaden von etwa 500 Euro.

Aufgefahren
– Eisenach
Zu einem Auffahrunfall mit etwa 6000 Euro Sachschaden kam es Mittwochmittag in der Kasseler Straße. Die 64-jährige Fahrerin eines BMW bemerkte zu spät, dass der vor ihr fahrende Daimler an einer Ampel abbremste und fuhr auf.

Pkw beschädigt
– Eisenach
Möglicherweise sollte Am Moseberg ein Pkw Renault Twingo gestohlen werden. Das Fahrzeug stand im dortigen Garagenkomplex und ist nicht zugelassen. In der Zeit von Montag bis Mittwoch wurden beide Türen durch Gewalteinwirkung beschädigt. Die Spurenlage lässt vermuten, dass ein Diebstahl versucht wurde. Sachschaden ca. 1000 Euro.

Fußgängerin übersehen
– Mihla
Die 59-jährige Fahrerin eines Toyotas übersah am Dienstag gegen 14.30 Uhr eine 57-jährige Fußgängerin, die gerade über einen Parkplatz in der Eisenacher Straße lief. Sie leitete eine Gefahrenbremsung ein, konnte jedoch einen Zusammenstoß mit ihr nicht mehr verhindern. Die Frau stürzte, verletzte sich und wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Einbruch in Einfamilienhaus
– Wolfsburg-Unkeroda
Unbekannte stiegen am Dienstag in der Zeit von 11.30 Uhr bis 20.07 Uhr in ein Einfamilienhaus in der Förthaer Straße ein. Sie durchsuchten mehrere Räume und durchwühlten diverse Schränke. Es wurde Schmuck entwendet und ein Sachschaden von etwa 1000 Euro verursacht. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugenhinweise nimmt die KPI Gotha unter der Telefonnummer 03621- 781424 und unter Angabe der Nummer 09-026053 entgegen.

Andrea T. | | Quelle: ,

Werbung
Top