Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: ankiro - Fotolia.com

Beschreibung:
Bildquelle: ankiro - Fotolia.com

Polizeiberichte aus Eisenach und Umgebung

Einbruch in Büroräume
– Eisenach
Bei einem Einbruch in Büroräume in der Alexanderstraße haben Unbekannte auf der Suche nach Wertgegenständen alles durchwühlt. Eine Geldkassette wurde aufgebrochen, darin befanden sich lediglich drei Euro Bargeld. Der Sachschaden wurde auf ca. 500 Euro geschätzt.

Schwelbrand
– Wutha-Farnroda
Nach Reparaturarbeiten an einem Dachstuhl in der Ortsstraße kam es am Mittwochnachmittag zu einem Schwelbrand. Ein 55-Jähriger hatte Schweißbahnen mit einem Brenner verbunden und es kam zum Schwelbrand. Kurz darauf brannten drei Dachlatten. Eine Passantin bemerkte das Feuer und verständigte den 55-Jährigen und den Bewohner des Hauses. Die beiden Männer konnten das Feuer noch vor Eintreffen der Feuerwehr löschen. Es entstand geringer Sachschaden.

Brand mit Gießkannen gelöscht
– Wutha-Farnroda
Bei einem Feuer geht man zumeist von einem hohen Bedarf an Löschwasser aus. Bei einem Brand am Mittwochabend am Bahnhofsvorplatz reichten drei Gießkannen Wasser aus. Unbekannte hatten an einem Stromverteiler (aus Beton) mehrere Telefonbücher angebrannt. Durch die starke Rauchentwicklung wurden Anwohner aufmerksam, die das Feuer löschten. Sachschaden am Stromverteiler ist nicht entstanden.

Verkehrsgeschehen

Aufgefahren
– Eisenach
Am Predigerplatz gewährte am Mittwochnachmittag ein 53-jähriger Mitsubishi-Fahrer einem entgegen kommenden Fahrzeug den Vorrang. Der hinter dem Mitsubishi fahrende 51-jährige VW-Fahrer bemerkte das zu spät und fuhr auf. Der VW musste abgeschleppt werden. Sachschaden ca. 3200 Euro.

Geparktes Auto beschädigt
– Eisenach
Bei der Ausfahrt von einem Tankstellengelände in der Dresdner Straße war am Mittwochabend, gegen 20.00 Uhr, eine 54-jährige Honda-Fahrerin unaufmerksam. Sie wollte vom Tankstellengelände nach rechts auf die Straße auffahren, stieß dabei gegen einen direkt neben der Ausfahrt stehenden Skoda. Sachschaden ca. 1500 Euro.

Geschwindigkeitskontrolle
– Hörselberg-Hainich
Die Einhaltung der vorgeschriebenen 50 km/h wurde am Mittwochvormittag in Reichenbach kontrolliert. Gemessen wurden 41 Fahrzeuge. Lediglich eines war mit 70 km/h zu schnell.

Wildunfälle

– Gerstungen
Vier Fahrzeuginsassen (zwei 25- und 26-jährige Männer sowie 23- und 24- jährige Frauen) sind am Mittwoch, kurz nach 22.00 Uhr, bei einem Wildunfall zwischen Oberellen und Förtha leicht verletzt worden. Ein Reh trat auf die Fahrbahn und prallte mit einem Wartburg zusammen. Erst zu diesem Zeitpunkt konnte der 26-jährige Fahrer reagieren und bremsen. Der Wartburg kam ins Schleudern und nach links von der Straße ab. Nach einem Überschlag blieb er sieben Meter neben der Straße stehen. Das Reh überlebte den Aufprall nicht. Am Wartburg entstand Totalschaden.

– Berka/Werra
Zwischen Berka/Werra und Dippach wurde am Mittwochabend ein Reh von einem VW Golf überfahren. Das Tier verendete auf der angrenzenden Wiese.

– B 19/Eisenach
In die linke Seite eines Skoda sprang am Mittwochabend zwischen Eisenach und Wilhelmsthal ein Reh. Das Tier konnte nach dem Aufprall nicht aufgefunden werden. Sachschaden ca. 1000 Euro.

Steffen E. | | Quelle:

Werbung
Top