Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Beschreibung:
Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Polizeiberichte aus Eisenach und Umgebung

Schwerer Unfall auf der B 250 – Zeugensuche
– B 250/Treffurt
Am Freitag, gegen 12.20 Uhr, kam es auf der B 250 zwischen Treffurt und Schnellmannshausen zu einem Unfall, bei dem ein Fahrzeug (gelber Skoda mit WAK-Kennzeichen) allein beteiligt war. Der Fahrer war im Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Der Mann, zu dem zum jetzigen Zeitpunkt keine weiteren Angaben vorliegen, wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Nach bislang vorliegenden Erkenntnissen ist der Mann in einer Rechtskurve nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Das Fahrzeug prallte frontal gegen einen Baum. Die B 250 ist aktuell voll gesperrt (Bericht von 13:39 Uhr). Für die weiteren Ermittlungen zum Unfallhergang hofft die Polizei auf Zeugen, die das Fahrzeug vor oder während des Unfalles beobachtet haben. Hinweise bitte an die PI Eisenach, Tel. 03691/261124, Hinweis-Nr. 09- 002571.

Transporter umgekippt
– B 19
Gegen 13.15 Uhr am Donnerstag war ein 33-Jähriger mit einem Peugeot Partner von Wilhelmsthal kommend in Richtung Eisenach unterwegs. In einer langgezogenen Rechtskurve kam das Fahrzeug auf der Gefällstrecke und regennasser Fahrbahn ins Schleudern, geriet nach links und prallte gegen einen auf der linken Seite befindlichen Erdwall. Das Fahrzeug kippte auf die linke Seite. Der Fahrer wurde leicht verletzt. Am Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Rückwärts in Straßengraben
– Mihla
Einen nicht geplanten Ausflug in den Straßengraben machte am Donnerstag, gegen 22.30 Uhr, die 29-jährige Fahrerin eines Toyota. Die junge Frau kam aus Richtung Eisenach. In einer Doppelkurve vor der Ortslage Mihla geriet das Fahrzeug auf der glatten Fahrbahn ins Rutschen, es drehte sich, fuhr rückwärts in den Straßengraben und blieb dort auf der rechten Fahrzeugseite liegen. Die Fahrerin blieb unverletzt. Sachschaden ca. 4000 Euro.

Licht einschalten vergessen
– Eisenach
In der Wartburgallee kam es am Donnerstagabend, gegen 18.35 Uhr, zum Unfall zwischen einem Subaru und einem Seat. Stadtauswärts war die 60-jährige Fahrerin des Subaru unterwegs. Sie hatte vergessen, die Beleuchtung am Fahrzeug einzuschalten, was sie aufgrund der Straßenbeleuchtung auch nicht wahrgenommen hat. Aus einer Einfahrt wollte die 32-jährige Seat-Fahrerin auf die Wartburgallee auffahren und übersah dabei den Subaru. Der Zusammenstoß hatte einen Sachschaden in Höhe von 6000 Euro zur Folge.

Rückwärts eingeparkt
– Eisenach
Beim Rückwärtseinparken in der Wilhelm-Rinkens-Straße am Donnerstagnachmittag stießen eine Fiat und ein Opel zusammen. Der 62-jährige Fahrer des Fiat hielt an, um rückwärts in eine Parklücke einzufahren. Dabei hat er den dahinter wartenden Opel übersehen und stieß dagegen. Sachschaden ca. 3500 Euro.

Bei Auffahrunfall leicht verletzt
– Eisenach
Zu einem Auffahrunfall kam es in der Mühlhäuser Straße am Donnerstag, gegen 15.00 Uhr. Der 26-jährige Fahrer eines VW Polo hielt an, um einem anderen Fahrzeug die Ausfahrt von einem Grundstück auf die Straße zu ermöglichen. Der 62-jährige Fahrer des nachfolgenden Peugeot bemerkte das zu spät und fuhr trotz Bremsmanöver auf. Dabei wurde er leicht verletzt.

Ohne Fahrerlaubnis
– Treffurt
Bei einer Verkehrskontrolle am Donnerstagnachmittag wurde eine 29-jährige Opel-Fahrerin kontrolliert. Sie hatte keinen Führerschein dabei. Später wurde bekannt, dass sie keine Fahrerlaubnis besitzt. Zudem stand die junge Frau unter Drogeneinfluss. Eine Blutentnahme wurde veranlasst und der Fahrzeugschlüssel sichergestellt.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung
Top