Eisenach Online

Werbung

Foto: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Polizeiberichte aus Eisenach und Umgebung

Mehrfach überschlagen
– B 250/Treffurt
Am Freitag, gegen 01.15 Uhr, wurde ein 35-jähriger Audi-Fahrer bei einem Unfall schwer verletzt. In der Ortslage Hattengehau verlor der Mann in einer Linkskurve die Kontrolle über das Fahrzeug, kam nach links von der Fahrbahn ab. Der Audi überschlug sich mehrfach und blieb 30 Meter entfernt von der Straße auf dem Dach liegen. Der Fahrer konnte sich selbständig aus dem Fahrzeug befreien. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,36 Promille. Der aus Wanfried stammende Mann ist ab sofort Fußgänger, sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Schaden am Fahrzeug ca. 5000 Euro.

Gas mit Bremse verwechselt
– Eisenach
Auf dem Parkplatz eines Cafés in der Ebertstraße kam es am Donnerstag, kurz vor 15.00 Uhr, zum Zusammenstoß eines VW Polo mit einem Smart. Die 78-jährige Polo-Fahrerin war beim Einparken, als sie leicht gegen den Smart stieß. Der Schreck deswegen steckte ihr dermaßen tief in Gliedern und sie verwechselte nun das Gas- mit dem Bremspedal. Der Smart wurde um 180 Grad verschoben und in einen Gartenzaun gedrückt. Die Seniorin blieb unverletzt. Gesamtsachschaden ca. 3900 Euro, davon 3500 Euro allein am Smart.

Aufgefahren
– Eisenach
Zu einem Auffahrunfall zwischen zwei Opel (Astra und Corsa) kam es am Donnerstagmittag in der Nicolaistraße. Beide Fahrzeuge bogen am Karlsplatz nach links in Richtung Nicolaistraße ab. Der 18-jährige Fahrer des Corsa bremste am Fußgängerüberweg verkehrsbedingt ab, die 74-jährige Astra-Fahrerin fuhr auf. Sachschaden ca. 1500 Euro.

Ausgeparkt
– Eisenach
Beim Rückwärtsausparken in der Weimarischen Straße ist am Donnerstag, gegen 20.45 Uhr, eine 25-Jährige mit einem Citroen gegen einen auf der gegenüberliegenden Straßenseite geparkten Opel Movano gestoßen. Sachschaden ca. 1000 Euro.

Schlüssel abgezogen
– Eisenach
Am Donnerstagabend meldete ein Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Wiesenstraße einen Kellereinbruch. Ein Unbekannter Täter ist vermutlich gegen 22.00 Uhr durch einfaches Aufdrücken der Hauseingangstür ins Gebäude gelangt. Im Keller wurden zwei Kellerräume aufgebrochen, gestohlen wurde nichts. An einer Wohnungstür steckte von außen ein Schlüsselbund, dass der Unbekannte abzog und mitnahm.

Trickdiebstahl
– Gerstungen
Mit einem gemeinen Trick ist eine 82-Jährige am Donnerstag um 20 Euro gebracht worden. Die Seniorin war mit ihrem Auto in Gerstungen unterwegs. Weil ein Mann winkend am Straßenrand stand, vermutete sie einen Hilfesuchenden und hielt an. Der Mann wollte von ihr einen Euro haben, während dessen setzte sich ein zweiter Mann auf den Beifahrersitz und wühlte in ihrer Geldbörse. Danach entfernten sich die beiden Männer. Erst später hat die Frau das Fehlen von 20 Euro entdeckt.

Fuchs überfahren
– B 84/Hörselber-Hainich
Zwischen Großenlupnitz und Kindel ist am Donnerstag, gegen 21.15 Uhr, ein Fuchs von einem Mazda überfahren worden. Der 28-jährige Fahrer konnte dem Tier nicht mehr ausweichen. Der Fuchs verendet. Sachschaden ca. 500 Euro.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung
Top