Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Beschreibung:
Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Polizeiberichte aus Eisenach und Umgebung

Makabrer Gruß
– Eisenach
Mit einer äußerst makabren Botschaft sah sich Dienstagabend eine 37-Jährige konfrontiert. Die Frau meldete sich nach 22.00 Uhr bei der Polizei und gab an, schon seit Tagen mysteriöse Anrufe von einem Unbekannten zu erhalten. Im letzten Anruf am Dienstagabend wurde ihr mit verzerrter Stimme ein Abschiedsgeschenk angekündigt. Kurz darauf ging sie auf ihren Balkon und fand dort einen Müllsack, den sie dort nicht abgelegt hatte. Als die Frau in den Sack hineinsah, entdeckte sie darin eine tote Katze.

Fahrlässige Brandstiftung
– Eisenach
Der Gesundheitszustand des bei dem Brand am 15.03.2017 verletzten 60-Jährigen ist unverändert, die Verletzungen sind schwer. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Fahrlässiger Brandstiftung. Brandausbruch war in der Küche des Wohnhauses. Beim Umfüllen von Öl in einen Ölofen kam es zu einer Stichflamme, die das Mobiliar in Brand setzte.

Zeitungszusteller bedroht
– Wutha-Farnroda
Zwei Zeitungszusteller (m/ 66 J., w/55 J.), die am Donnerstagmorgen das erste Mal im neuen Austragungsgebiet unterwegs waren, hatten eine unliebsame Begegnung mit einem Mann in Schönau in der Dorfstraße. Die beiden waren auf der Suche nach einer bestimmten Hausnummer und hörten einen Hund bellen. Plötzlich kam ein Mann aus einem Grundstück und schrie die Zusteller an, sie sollten verschwinden, er würde sonst die Hunde auf sie hetzen. Obwohl sich die Zusteller als solche zu erkennen gaben, scherte das den Mann nicht und herrschte sie an, sie sollten verschwinden.

Unaufmerksam
– Eisenach
Unaufmerksamkeit eines 40-jährigen Audi-Fahrers führte am Donnerstagvormittag in der Mühlhäuser Straße zu einem Auffahrunfall mit 1500 Euro Schaden. Der Audi-Fahrer bemerkte zu spät, dass der 34-jährige BMW-Fahrer abbremste und fuhr auf.

Zu schnell durch Eisenach
– Eisenach
Polizeibeamten fiel am Donnerstag, gegen 02.50 Uhr, in der Karl-Marx-Straße ein Opel Corsa auf, der mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit unterwegs. Das Fahrzeug wurde angehalten, der 46-jährige Fahrer kontrolliert. Zwar konnte dem Mann die gefahrene Geschwindigkeit mangels Messung nicht vorgeworfen werden, aber dennoch wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Der Mann hatte 2,27 Promille intus. Es kam zur Blutentnahme, der Führerschein wurde sichergestellt.

Führerschein weg
– Eisenach
Fortan Fußgänger ist ein 45-Jähriger, der am Mittwochabend mit 1,82 Promille unterwegs war. Der Mann wurde in der Kasseler Straße am Steuer eines Seat angehalten und kontrolliert. Blutentnahme und Sicherstellung des Führerscheines folgten.

Kollision mit Reh
– Krauthausen
Gegen 02.15 Uhr am Donnerstag kam es zwischen Neukrichen und Ütteroda zur Kollision eines Skoda mit einem Reh. Das Tier wurde getötet. Sachschaden ca. 1000 Euro.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung
Top