Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Petair-Fotolia.com

Beschreibung:
Bildquelle: Petair-Fotolia.com

Polizeiberichte aus Eisenach und Umgebung

Mit Stemmeisen Polizisten bedroht
– Marksuhl
In Marksuhl sorgte in der Nacht zum Montag ein 26-Jähriger für erhebliche Aufregung. Der Mann tauchte nach Mitternacht bei einer 24-Jährigen auf, die sich ein paar Tage vorher von ihm getrennt hatte. Mit einem Stemmeisen brach der Mann die Eingangstür auf, es kam zur Bedrohung der 24-Jährigen und dreier weiterer Personen, die sich bei der jungen Frau aufhielten. Als die Polizei eintraf, lief der 26-Jährige mit über dem Kopf erhobenem Stemmeisen gezielt auf die Polizisten zu. Der Aufforderung, das Stemmeisen aus der Hand zu legen, kam er nicht nach. Zunächst wurde die Anwendung von Pfefferspray angekündigt, was den Mann nicht beeindruckte. Erst nachdem die Anwendung der Schusswaffe angedroht wurde, warf der Mann das Stemmeisen weg. Er konnte überwältigt werden. Der 26-Jährige stand unter Alkoholeinfluss, ein Arzt verfügte die vorläufige Unterbringung in einer Psychiatrischen Klinik.

Porsche gegen VW – dringende Zeugensuche!
– B 19/Marksuhl
Die Polizei sucht dringend Zeugen, die am Sonntagmittag zwischen Hohe Sonne und Wilhelmsthal unterwegs waren. Gegen 12.25 Uhr kam es auf dieser Strecke zu einem Unfall. Die Unfallbeteiligten machen gegenüber der Polizei widersprüchliche Angaben. Der 39-jährige Fahrer eines Porsche soll in einer scharfen Kurve einen VW Passat überholt haben. Danach sei der Porsche so dicht vor dem VW eingeschert sein, dass es zum Auffahrunfall mit 2500 Euro Sachschaden kam. Daran schloss sich eine Auseinandersetzung zwischen dem Porsche-Fahrer und dem 41-jährigen VW-Fahrer an. Wem ist das Fahrverhalten des schwarzen Porsche mit Schweizer Kennzeichen am Sonntagmittag aufgefallen? Wer kann Angaben zum Unfallhergang machen? Zeugen melden sich bitte bei der Polizei Eisenach, Tel. 03691/261124, Hinweis-Nr. 09-006430.

Haus teilweise eingestürzt
– Berka/Werra
Am Sonntagvormittag informierte ein 56-Jähriger, dass Teile des Nachbarhauses auf das Dach seines Wohnhauses in der Lutherstraße gefallen sind. Eingestürzt waren Teile eines unbewohnten und seit langem leer stehenden Fachwerkhauses. Betroffen waren das Dach und die Brandschutzmauer. Im Dach des Nachbarhauses wurde ein Loch von etwa einem Meter Durchmesser verursacht. Zur Verhinderung weiterer Gefahren wurden auf Veranlassung des Bürgermeisters durch die Feuerwehr Teile des leer stehenden Wohnhauses eingerissen, die Gefahrenstelle abgesichert. Ermittlungen zum Grundstückseigentümer wurden eingeleitet.

Überschlagen
– B 19/Eisenach
Mit leichten Verletzungen kam am Sonntagnachmittag eine 32-jährige Seat-Fahrerin davon. Zwischen Hohe Sonne und Eisenach verlor die Frau die Kontrolle über das Fahrzeug, es geriet ins Schleudern, überschlug sich zweimal und blieb auf den Rädern stehen. Der 68-jährige Fahrer eines entgegen kommenden Mitsubishi wich nach rechts aus, dabei wurde der rechte Außenspiegel beschädigt. Der Seat musste abgeschleppt werden. Gesamtschaden ca. 5000 Euro.

Dreimal angestoßen und weggegangen
– Eisenach
In der Alexanderstraße hat am Montag, kurz nach 10.00 Uhr, ein 68-jähriger Golf-Fahrer einen Unfall verursacht. Auf der Rückseite des Stadtschlosses hatte er sein Fahrzeug eingeparkt. Ein Zeuge beobachtete, wie der Mann drei Mal gegen die Frontstoßstange eines VW Passat stieß. Der Mann stieg aus und ging davon. Sachschaden ca. 250 Euro.

Diebstahl aus Pkw
– Eisenach
In der Frankfurter Straße war am Sonntag auf dem Waldparkplatz ein Audi abgestellt. Gegen 14.00 Uhr stellte der Nutzer fest, dass die Scheibe an der rechten hinteren Tür eingeschlagen war. Aus dem Fahrzeug fehlt eine Tasche, in der sich Herrenbekleidung befand.

Parkplatzrempler
– Eisenach
Auf dem Parkplatz an der Wartburg rangierte am Sonntag, gegen 22.10 Uhr, die 51-jährige Fahrerin eines Opel aus einer Parklücke heraus. Dabei stieß der Opel gegen einen Audi. Sachschaden ca. 2000 Euro.

Zu tief ins Glas geschaut
– Eisenach
In den frühen Morgenstunden des 18.03.2017 wurde eine 54-jährige Autofahrerin aus Gerstungen einer Verkehrskontrolle unterzogen. Es wurde durch die Polizeibeamten eine starke Alkoholfahne wahrgenommen. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,39 Promille. Nach erfolgter Blutentnahme im Eisenacher Klinikum und der Sicherstellung des Führerscheines wurde sie wieder aus den Maßnahmen entlassen.

Kein Licht, aber dafür hohen Alkoholpegel
– Eisenach
Am Freitagabend wurde ein 43-jähriger Radfahrer in der Eisenacher Bahnhofstraße einer Verkehrskontrolle unterzogen, da er kein Licht am Fahrrad hatte. Ein mit ihm durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 1,92 Promille. Es folgten die Blutentnahme im Eisenacher Klinikum und eine Anzeige.

Zweimal stand ein Poller im Weg
– Mihla
Am Mittag des 17.03.2017 meldete sich eine Anwohnerin aus der Neustadtstraße zu Mihla. An der dortigen Engestelle stehen zwei Poller, wobei einer augenscheinlich umgefahren wurde. Als die Polizeibeamten an der besagten Engstelle eintrafen, wurde eine Verkehrsunfallflucht aufgenommen. Es wurde zudem bekannt, daß der Poller ca. eine Stunde vor der Mitteilung schon einmal einem Kraftfahrzeug im Wege stand. Sachdienliche Hinweise nimmt die PI Eisenach unter 03691/2610 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung
Top