Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Beschreibung:
Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Polizeiberichte aus Eisenach und Umgebung

Schwerer Auffahrunfall zwischen zwei Motorrädern
– Eisenach-Hötzelsroda
Zu einem folgenschweren Auffahrunfall kam es am Freitag gegen 10 Uhr auf der L1021 zwischen dem Stregda und Hötzelsroda. Dort befuhren zwei Motorräder, der Marke Harley Davidson, die Landstraße von Stregda in Richtung Hötzelsroda. Etwa 100 Meter vor dem Kreisverkehr musste der 64-jährige Fahrer des ersten Motorrades verkehrsbedingt bremsen. Auch der nachfolgende Motorradfahrer bremste, stieß jedoch leicht mit dem vorausfahrenden Motorrad zusammen und stürzte. Dabei verletzte sich der 53-jährige Mann aus Nordrhein-Westfalen so schwer, dass er mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden musste. Der Sachschaden beträgt 5.000 Euro. Die Straße war für die Dauer der Unfallaufnahme für etwa 1 Stunde voll gesperrt.

Zwei schwer verletzte Fahrzeuginsassen
– B 84/Marksuhl
Zwischen Eisenach und Förtha hat am Sonntag, gegen 13.40 Uhr, die 21-jährige Fahrerin eines Opel Corsa die Kontrolle über das Fahrzeug verloren. Es kam in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr in einen Graben. Am Ende des Grabens überschlug es sich und blieb auf der rechten Fahrbahnseite auf der Fahrerseite liegen. Sowohl die Fahrerin als auch die 19-jährige Beifahrerin wurden schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Sachschaden ca. 10 Tausend Euro.

Gas mit Bremse verwechselt
– Eisenach
Am Samstagvormittag parkte ein 75-jähriger Mann mit seinem VW auf dem Obi-Parkplatz am Eisenacher Stadtweg vorwärts in eine Parklücke ein. Beim Abbremsen rutschte der Fahrer vom Bremspedal ab und gerät mit dem Fuß auf das Gaspedal. Dadurch beschleunigte das Fahrzeug und fuhr gegen einen geparkten Suzuki. An beiden Fahrzeugen entstand insgesamt 3.000 Euro Sachschaden, verletzt wurde niemand.

Hauptsache ausreichend Tabak
– Eisenach
Mit Humor nahmen zwei 32 und 33 Jahre alte Männer die Tatsache, dass sie von einer 29-Jährigen am Sonntagnachmittag in der Wohnung eingeschlossen wurden. Die Frau nahm den innen in der Wohnungstür steckenden Schlüssel an sich, verließ die Wohnung und schloss die beiden ein. Beim Anruf bei der Polizei gab der eine Mann an, es sei nicht eilig, man habe genug Tabak bis zum Abend. Eine Angehörige eines der beiden Männer hatte einen Zweitschlüssel und konnte die Wohnung öffnen. Keiner der beiden Männer wollte Anzeige erstatten. Einige Stunden später meldete sich die 29-Jährige, sie habe die beiden Männer eingesperrt, da sie Angst vor ihnen hatte.

Überschlagen
– B 19/Eisenach
Zwischen Eisenach und Wilhelmstahl hat sich am Sonntag, gegen 17.40 Uhr, ein 18-Jähriger mit einem Opel Corsa überschlagen. In einer Linkskurve kam der Kleinwagen nach rechts von der Fahrbahn ab. Der junge Fahrer verlor die Kontrolle, das Fahrzeug überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Die beiden Frauen (46 und 18 Jahre) im Auto wurden leicht verletzt. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Sachschaden ca. 2.000 Euro.

Betrunken und Unfallflucht
– Eisenach
Jemand anderem einen Unfall in die Schuhe zu schieben, ist nicht die beste Methode, von sich abzulenken. Am Sonntagabend, gegen 19.20 Uhr, war ein 38-Jähriger mit einem Skoda zwischen Berteroda und Neukirchen unterwegs. Zeugen beobachteten, wie der Wagen in einer Linkskurve ins Schleudern geriet, nach rechts von der Fahrbahn abkam und sich im Straßengraben überschlug. Der Skoda blieb auf dem Dach liegen. Der Fahrer kletterte aus dem Fahrzeug, entfernte die Kennzeichen vom Fahrzeug und lief davon. Bei den Ermittlungen zum Unfall gab der 38-jährige Halter später an der Wohnanschrift an, seine Frau sei gefahren. Diese jedoch machte widersprüchliche Angaben. Der Mann hatte leichte Kopfverletzungen, die sich mit dem Spurenbild im Fahrzeug deckten. Die Beschreibung des Zeugen zum Fahrer deckte sich mit der Person des 38- Jährigen, der mit 1,39 Promille unter Alkoholeinfluss stand. Es kam zur Blutentnahme und Sicherstellung des Führerscheines.

Zwei Unfälle innerhalb kürzester Zeit auf dem Parkplatz des Marktkauf
– Eisenach
Gleich zwei Unfälle innerhalb kürzester Zeit ereigneten sich auf dem Parkplatz des Marktkauf in Eisenach. So beschädigte am Freitag gegen 13 Uhr ein 86-jähriger Mann beim Ausparken aus einer Parklücke einen quer parkenden schwarzen BMW an der Fahrerseite. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 3.000 Euro. Verletzt wurde niemand.
Zu einer Verkehrsunfallflucht kam es am Freitag in der Zeit von 10:45 Uhr bis 13:30 Uhr auf der ersten Parkebene des Parkhauses des Marktkaufs. Dort parkte die geschädigte Fahrzeugführerin ihren roten Renault Clio im hinteren Bereich des Parkhauses und ging danach einkaufen. Als sie wieder zu ihrem Fahrzeug zurück kam musste sie feststellen, dass ihr Fahrzeug an der Fahrerseite stark beschädigt ist. Der entstanden Schaden wird auf etwa 4.000 Euro geschätzt. Durch die eingesetzten Beamten konnten vor Ort Hinweise auf ein silberfarbenes Verursacherfahrzeug festgestellt werden. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle ohne den Schaden vorher polizeilich zu melden.
Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Eisenach unter 03691-2610 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Vorfahrt missachtet
– Eisenach
Missachtung der Vorfahrt, geregelt durch Verkehrszeichen, führte am Donnerstag, gegen 16.45 Uhr, in der Clemdastraße zur Kollision eines Suzuki mit einem BMW. Der 49-jährige Fahrer des Suzuki missachtete an der Kreuzung Karl-Marx-Straße/Clemdastraße die Vorfahrt des BMW und fuhr in den Kreuzungsbereich hinein. Die 19-jährige Beifahrerin im BMW wurde leicht verletzt. Sachschaden ca. 6.000 Euro.

Unter Alkohol unterwegs
– Eisenach
Am Sonntagmorgen wurde eine 59-jährige Frau aus Eisenach mit ihrem Pkw in der Georg-Eucken-Straße in Eisenach angehalten und kontrolliert. Während der Kontrolle wurde bekannt, dass die Frau Alkohol getrunken hatte. Eine anschließende Atemalkoholmessung ergab einen Wert von 0,8 Promille. Die Untersagung der Weiterfahrt und ein Verfahren wegen Trunkenheit im Verkehr sind die Folge.

Verkehrsschild beschädigt
– Eisenach, Mariental
Von Freitag zu Samstag wurde im Mariental, im Bereich der Sophienaue, ein Verkehrschild für ein Halteverbot aus der Verankerung gerissen und umgeworfen. Das Schild wurde dabei so beschädigt, dass es ausgetauscht werden muss. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Eisenach unter 03691-2610 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Mutmaßliche Einbrecher in Gewahrsam
– Eisenach
Gegen 01.00 Uhr am Samstag sind zwei 18 und 21 Jahre alte Eisenacher über ein Baugerüst in eine Baustelle in der Stregdaer Allee eingestiegen. Der Einbruch wurde bemerkt und Polizeibeamte konnten die beiden jungen Männer noch am Tatort feststellen. Sie hatten Einbruchswerkzeug dabei. Außerdem wurden Gegenstände gefunden, die vermutlich von einem anderen Tatort stammen. Die Ermittlungen hierzu laufen. Die beiden mutmaßlichen Einbrecher kündigten an, nun an anderer Stelle einbrechen zu wollen. Daraufhin wurde die Gewahrsamnahme zur Verhinderung weiterer Straftaten erklärt. Eine Bereitschaftsrichterin ordnete die Zeitdauer für 24 Stunden an.

Einbrüche in Leergutlager
– Eisenach
Durch unbekannte Täte wurde am Samstagabend gegen 23 Uhr eine Stahltür des Leergutlagers eines Einkaufsmarktes am Bleichrasen in Eisenach aufgebrochen. Aus dem Lager wurden mehrere leere Bierkisten gestohlen. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Eisenach unter 03691-2610 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.
– Eisenach
Leergut im Wert von ca. 40 Euro erbeuteten Unbekannte am Sonntagabend bei einem Einbruch ins Leergutlager eines Einkaufsmarktes in der Mühlhäuser Straße. Die Eisenstäbe des Gitterverschlages wurden durchtrennt und verbogen, anschließend das Schiebetor überstiegen. Aus dem Leergutlager wurden acht Leergutkästen mit je 12 Flaschen gestohlen, drei weitere Kästen ohne Flaschen wurden in Tatortnähe zurückgelassen. Ein Zeuge beobachtete kurz vor Feststellung des Einbruchs einen blauen Renault Master mit weißer Aufschrift und unbekanntem Kennzeichen. Ob dieses Fahrzeug zum Abtransport der Beute in Frage kommt oder nur zufällig dort war, muss noch geklärt werden. Hinweise bitte an die PI Eisenach, Tel. 03691/261124, Hinweis-Nr. 09-013385.

Kellereinbruch
– Eisenach
In der Lutherstraße kam es am Sonntag, zwischen 02.00 Uhr und 02.30 Uhr, zum Einbruch in mehrere Keller in einem Mehrfamilienhaus. Die Hauseingangstür wurde aufgehebelt und im Keller sechs Kellerboxen ohne viel Aufwand geöffnet. Bekannt ist bislang das Fehlen einer Werkzeugmaschine im Wert von 80 Euro.

Drogeneinfluss
– Eisenach
Unter Drogeneinfluss fahrend ist am Montag, gegen 00.30 Uhr, in der Langensalzaer Straße ein 30-jähriger Mercedes-Fahrer angehalten und kontrolliert worden. Ein erster Test deutet auf Amphetamine hin. Eine Blutentnahme wurde veranlasst und die Weiterfahrt untersagt.

Feuer in Vereinsheim
– Ruhla
Fahrlässigkeit führte am Sonntag zu einem Brand in einem Vereinsheim im Bermbachtal. Nach einer Feier wollte am Sonntagvormittag ein 32-Jähriger dort aufräumen. Als er die Tür öffnete schlug ihm schwarzer Rauch entgegen. Mehrere Tische und Stühle standen in Flammen. Mit einem Feuerlöscher aus einem Fahrzeug gelang es dem Mann, das Feuer zu löschen. Dennoch wurde die Feuerwehr verständigt. Vermutlich wurde eine Kerze am Vorabend nicht gelöscht, die eine Plastiktischdecke zum Schmelzen brachte. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 25 Tausend Euro.

Aggressive Ladendiebe
– Wutha/Farnroda
Am frühen Samstagnachmittag wurden durch 2 männliche Personen Nahrungsmittel in einem Supermarkt in Wutha/Farnroda gestohlen. Dabei wurden die Täter durch Mitarbeiter beobachtet und angesprochen. Einer der Täter ging auf den Marktleiter los und versuchte ihn zu schlagen. Der Mann wurde überwältigt und im Anschluss der Polizei übergeben. Der zweite Täter flüchtete zwar anfangs, kam dann aber doch noch mal zurück. Gegen beide Personen wurden Strafanzeigen gefertigt und Platzverweise erteilt.

Einbruch in Gartenhaus
– Wutha/Farnroda
In der Zeit vom 10.06-17.06.2017 wurde in der Nähe der Seebacher Straße in Wutha/Farnroda in ein Gartenhaus eingebrochen. Durch Unbekannte wurde die Eingangstür gewaltsam geöffnet und das Gartenhaus durchwühlt. Der Sachschaden beträgt 500 Euro. Gestohlen wurde nichts.

Zwei Frischlinge überfahren
– Wutha-Farnroda
Zwischen Mosbach und Wutha-Farnroda liefen am Montagmorgen eine Bache und mehrere Frischlinge über die Fahrbahn. Der 27-jährige Fahrer eines Renault konnte nicht mehr rechtzeitig reagieren und erfasste zwei Frischlinge, die getötet wurden. Angaben zur Schadenshöhe liegen nicht vor.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung
Top