Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Beschreibung:
Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Polizeiberichte aus Eisenach und Umgebung

Bauarbeiter verletzt
– Eisenach
In der Herrenmühlestraße ist am Freitagvormittag ein 28-jähriger Bauarbeiter bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt worden. Dort ist die Straße wegen Bauarbeiten nur in eine Richtung befahrbar. Die gesperrte Fahrtrichtung ist mit einem Verkehrsschild gekennzeichnet (Zeichen 276 – Verbot der Einfahrt). Dieses Verkehrszeichen missachtete der 25-jährige Fahrer eines VW Touran und fuhr in den Baustellenbereich ein. Der 28-jährige Bauarbeiter lief hinter einem Baufahrzeug über die Fahrbahn und wurde von dem VW erfasst. Er prallte auf die Motorhaube und ging dann zu Boden.

Zeugensuche
– Eisenach
Auf dem öffentlich zugänglichen Parkplatz einer Firma in der Adam-Opel- Straße kam es am Donnerstagmorgen zu einer Unfallflucht mit 1500 Euro Sachschaden. Eine 33-Jährige parkte ihren VW Golf für eine Stunde, zwischen 05.10 Uhr und 06.10 Uhr. Das links daneben stehende noch unbekannte Fahrzeug hat beim Ausparken Schäden an der linken Fahrzeugseite des Golf verursacht. Hinweise an die PI Eisenach, Tel. 03691/261124, Hinweis-Nr. 09-016052.

Vorfahrt missachtet und Zweirad umgefahren
– Eisenach
Am Freitagnachmittag, 15:35 Uhr fuhr ein 17jähriger Simson-Fahrer mit seiner 18jährigen Beifahrerin durch die Eisenacher Oppenheimstraße. Eine 34jährige aus der Wartburgstadt missachtete mit ihrem Audi die Vorfahrt, als sie von der Christianstraße her kommend die Oppenheimstraße kreuzte, und stieß mit dem Moped zusammen, woraufhin beide Jugendlichen stürzten. Die beiden in Eisenach wohnhaften Jugendlichen erlitten schwere Verletzungen und mussten stationär im hiesigen Klinikum aufgenommen werden. Die Unfallverursacherin erlitt einen Schock. Der Gesamtschaden betrug ca. 4.600 Euro.

Autofahrerin betrunken
– Eisenach
Eine 55jährige Eisenacherin in ihrem Peugeot wurde am Sonntagmorgen gegen 01:00 Uhr in der Schillerstraße in Eisenach kontrolliert. Die Frau war mit 1,13 Promille alkoholisiert, weshalb im Anschluss im Eisenacher Klinikum eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Der Führerschein wurde eingezogen. Ein Strafverfahren ist nun die Folge.

Gestürzt, verhaftet und wieder freigelassen
– Kleiner Hörselberg
Ein per Haftbefehl gesuchter 33jähriger Eisenacher hatte am Samstagabend gleich doppelt Pech. Zuerst stürzte er mit seinem Downhillrad, als er im Bereich „Kleiner Hörselberg“ unterwegs war. Von hier aus konnte er noch eigenständig den Rettungsdienst verständigen und wurde zur Behandlung ins Eisenacher Klinikum verbracht. Den eingesetzten Polizisten blieb selbstverständlich nicht verborgen, dass nach dem Mann gefahndet wird. Sie nahmen ihn aufgrund des bestehenden Haftbefehls fest. Am Sonntag wurde der Mann dann beim Eisenacher Amtsgericht vorgeführt, wo der Haftbefehl unter Auflagen außer Vollzug gesetzt wurde.

Verdächtige Fahrweise hatte ihren Grund
– Krauthausen
Einem verdächtig langsam fahrenden Ford folgten Polizisten der Eisenacher Dienststelle am Sonntagmorgen gegen 04:00 Uhr im Bereich der B 7 bei Krauthausen. Bei einer Kontrolle wurde festgestellt, dass der 36Jährige aus einem Gerstunger Ortsteil alkoholisiert war. Bei einem Test wurde anschließend ein Wert von 0,66 Promille ermittelt. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und das entsprechende Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

In den Gegenverkehr geraten
– Wutha-Farnroda
Am Freitagmorgen gegen 07:30 Uhr geriet ein 48Jähriger aus dem Wuthaer Wohngebiet Mölmen mit seinem Volkswagen in der Ringstraße in den Gegenverkehr und stieß hier mit einem Renault zusammen, der zusätzlich noch gegen einen geparkt stehenden Opel eines Anwohners gestoßen wurde. In dem Clio hatte eine 30jährige Wuthaerin mit ihrem 5jährigen Sohn gesessen. Sowohl der Verursacher als auch Mutter und Sohn wurden jeweils verletzt, konnten jedoch nach vorgenommener medizinischer Behandlung das Eisenacher Klinikum wieder verlassen. Der Gesamtschaden an den Fahrzeugen beträgt 9.520 Euro.

Mopedfahrerin betrunken
– Reichenbach
Ohne Licht, ohne Helm und in Schlangenlinien befuhr eine 22jährige aus Schönstedt die Reichenbacher Landstraße. Damit empfahl sie sich am Sonntagmorgen gegen 03:45 Uhr natürlich geradezu für eine Verkehrskontrolle, bei welcher im Anschluss ein Alkoholwert von 1,87 Promille festgestellt wurde. Der Führerschein wurde eingezogen, ein Strafverfahren eingeleitet.

A. Ziehn | | Quelle:

Werbung
Top