Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Beschreibung:
Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Polizeiberichte aus Eisenach und Umgebung

Steinewerfer auf B19 – Zeugensuche
– B 19/Eisenach
Am gestrigen Sonntag verursachte ein unbekannter „Steinewerfer“ auf der B19 zwischen den Anschlussstellen Eisenach West und Eisenach Mitte einen Sachschaden in Höhe von ca. 800 Euro. Der bislang unbekannte Täter warf gegen 19.00 Uhr einen unbekannten Gegenstand von einer dort befindlichen Brücke auf die Fahrbahn. Durch seinen Wurf beschädigte er die Windschutzscheibe eines unter der Brücke hindurchfahrenden Pkw. Personen kamen hierbei nicht zu Schaden. Eine sofort eingeleitete Fahndung durch die Polizei Eisenach verlief bislang ohne Erfolg. Durch Zeugen konnte der „Steinewerfer“ als männlich, ca. 16 Jahre beschrieben werden. Seitens der Polizei Eisenach werden dringend Zeugen gesucht, welche zur oben genannte Zeit eine oder mehrere Personen auf der Brücke zwischen den Anschlussstellen Eisenach West und Eisenach Mitte beobachtet haben.

Reichsbürger widersetzt sich zwei Polizisten
– Mihla
Bei der Realisierung eines Haftbefehles in Mihla sind gestern Vormittag zwei Polizeibeamte leicht verletzt worden. Die Adresse eines als Reichsbürger bekannten 53-Jährigen wurde aufgesucht. Er sollte 500 Euro Geldstrafe zahlen, ersatzweise drohten 20 Tage Haft. Der Mann weigerte sich, das Haus zu verlassen. Als die Beamten versuchten, in die Wohnung zu gelangen, sprang der Mann aus einem Fenster in der 1. Etage in den Garten und flüchtete in die Garage. Dort setzte er sich in einen Pkw und verschloss diesen von innen. Es wurde angedroht, die Scheiben einzuschlagen, um den 53-Jährigen zum Aussteigen zu bewegen. Wie schon im Wohnhaus war dem Mann mit geduldiger Kommunikation nicht beizukommen. Nun startete er den Motor des Fahrzeuges und fuhr an. Polizisten schlugen mehrere Scheiben des Fahrzeugs ein, der Mann gab Vollgas. Der Pkw prallte gegen das halb geöffnete Garagentor. Die Beamten setzten Pfefferspray ein, der Mann wurde aus dem Fahrzeug geholt und auf dem Boden liegend gefesselt. Trotzdem versuchte der Mann weiter, sich zu befreien und die Beamten anzugreifen. Eine später angebotene ärztliche Versorgung wegen des Pfeffersprayeinsatzes lehnte der Mann ab. Der 53-Jährige wurde im Anschluss in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Im Delirium Unfall verursacht
– Eisenach
Am Freitagachmittag gegen 15:50 Uhr verursachte ein 72-jähriger Eisenacher in der Christianstraße einen Unfall, bei welchem zum Glück niemand verletzt wurde, jedoch Sachschaden im mittleren vierstelligen Bereich entstand. Der Rentner blieb mit seinem Fiat am Heck eines am rechten Fahrbahnrand geparkten Audi hängen und schob diesen wiederum auf einen Skoda. Im Anschluss versuchte der Mann laut Zeugenaussagen wegzufahren, was aber auf Grund einer gebrochenen Vorderradaufhängung misslang. Die am Unfallort eingesetzten Polizisten nahmen bei dem Rentner schnell starken Alkoholgeruch und einen schwankenden Gang wahr. Im Verlauf der Unfallaufnahme griff der 72-Jährige plötzlich und unvermittelt die Polizeibeamten an und versuchte sie mit Faustschlägen zu verletzen, so dass er schließlich gefesselt werden musste. Unterstützungskräfte brachten den Mann zur PI Eisenach und veranlassten hier eine Blutentnahme, in deren Verlauf der Mann erneut um sich schlug. Der Rentner ist nun nicht nur seinen Führerschein los, sondern wird sich auch wegen Widerstand, Beleidigung und dem Unfall unter Alkoholeinfluss vor Gericht verantworten müssen.

Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen
– Eisenach
Am Samstagabend den 02.09.2017, gegen 23.00 Uhr, befuhr eine 23-jährige Fahrzeugführerin aus Ruhla mit ihrem VW Golf die Altstadtstraße in Eisenach. Im Kreuzungsbereich Langensalzaer Straße/ Altstadtstraße, übersah sie ein vorfahrtsberechtigtes Taxi und es kam zur Kollision beider Fahrzeuge. Durch den Zusammenstoß wurde die 23-Jährige und ihre Mitfahrerin verletzt. Der Taxifahrer sowie seine beiden Fahrgäste blieben unverletzt. Beide Fahrzeuge waren durch den Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 13.000,- Euro.

Verkehrsunfall mit verletztem Motorradfahrer
– Eisenach
Am Freitag, den 01.09.2017 gegen 17.45 Uhr, ereignete sich ein Verkehrsunfall mit einem verletztem Motorradfahrer. Ein 60-jähriger Eisenacher befuhr mit seinem Motorrad die Clememsstraße aus Richtung Langensalzaer Straße kommend. An einem Stoppschild musste er vorschriftsmäßig anhalten. Eine 38-jährige Autofahrerin, welche sich hinter dem Motorrad befand, nahm den Anhaltevorgang zu spät wahr und fuhr mit geringer Geschwindigkeit auf das Heck des Kraftrades auf. Durch die Kollision kam der 60-Jährige zu Fall und klemmte sich mit seinem Bein unter der Maschine ein. Hierbei wurde der Motorradfahrer verletzt. Es entstand ein unfallbedingter Sachschaden in Höhe von ca. 1.750,- Euro.

Fahrradfahrer mit über zwei Promille unterwegs
– Eisenach
Am Samstag den 02.09.2017, gegen 10.30 Uhr, fiel einer Polizeistreife ein Fahrradfahrer durch seine unsichere Fahrweise auf. Der 54-jährige Radfahrer wurde durch die Beamten kontrolliert. Hierbei wurde starker Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,06 Promille. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt und eine Anzeige gefertigt.

Tomatensauce im Kochtopf löst Feuerwehr- und Polizeieinsatz aus
– Eisenach
Zu einem Feuerwehr- und Polizeieinsatz kam es am Samstagabend, den 02.09.2017 gegen 20.00 Uhr, in der Ernst-Thälmann-Straße in Eisenach. Durch einen Bewohner des Mehrfamilienhauses wurde ein Feueralarm und eine Rauchentwicklung aus einer der Wohnungen gemeldet. Durch die sofort entsandten Einsatzkräfte wurde die betreffende Wohnung geöffnet, da nicht auszuschließend war, dass sich noch Personen in ihr befanden. In der Küche der Wohnung konnte dann die Ursache der Rauchentwicklung festgestellt werden. Es handelte sich um einen Kochtopf, in welchem sich Tomatensauce befand. Die Wohnungseigentümerin hatte aufgrund eines Telefonates die Wohnung verlassen und vergessen, den Topf vom Herd zu stellen. Personen wurden durch die Rauchentwicklung und auch aufgrund des aufmerksamen und schnellen Handelns des Nachbarn nicht verletzt.

Betrunken und mit Schreckschusspistole unterwegs
– Wutha- Farnroda
Am Sonntag den 03.09.2017, gegen 02.30 Uhr, wurde ein Fahrradfahrer einer Kontrolle unterzogen. Der 31-Jährige war mit seinem Fahrrad unterwegs und wurde durch die Beamten gestoppt und kontrolliert. Eine vor Ort durchgeführte Atemalkoholkontrolle ergab einen Wert von 1,81 Promille. Des Weiteren wurde bei dem Mann eine geladene Schreckschusspistole und ein Einhandmesser fest- und sichergestellt. Im Anschluss erfolgte eine Blutentnahme im Klinikum. Der 31-Jährige muss sich nun wegen Trunkenheit im Straßenverkehr und Verstoß gegen das Waffengesetz verantworten.

Vorfahrt missachtet
– Hörselberg-Hainich
In Behringen hat heute Morgen ein 54-jähriger Audi-Fahrer die Vorfahrt eines VW T5 missachtet und es kam zum Zusammenstoß. Der Audi befuhr die Straße Am Espichbach in Richtung Friedrichswerther Straße, der Fahrer missachtete an der Einmündung zur Friedrichswerther Straße die mit Verkehrszeichen geregelte Vorfahrt des T5. Der Audi prallte mit der Front in die Beifahrerseite des T5. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden, Sachschaden ca. 7.500 Euro. Gegen den Audi-Fahrer wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

Einbruch in Waldbad – Beute zur Abholung bereitgestellt
– Hallungen
Vergangene Nacht kam es zum Einbruch in das Waldbad in Hallungen. Ein 48-jähriger Zeuge wurde gegen 01.15 Uhr auf ein Pärchen aufmerksam, das ihm aus Richtung des Bades entgegen gelaufen kam. Der Mann sprach das Pärchen an, woraufhin es sich schnellen Schrittes entfernte und in ein einen dunkles Mercedes Kombi einstieg. Der Zeuge stellte sich dem Fahrzeug beim Anfahren in den Weg, wurde aber zur Seite geschoben. Das Fahrzeug entfernte sich in Richtung Heyerode. Der 48-Jährige wurde nicht verletzt. Bei der späteren Überprüfung durch Polizeibeamte wurde festgestellt, dass am Waldbad ein Fenster des Kassenhäuschens offen stand und vor dem Gebäude ein Flachbildfernseher zur Abholung bereitgestellt war. Die Polizei Eisenach hofft auf Zeugen, die in der vergangenen Nacht den dunklen Mercedes im Bereich Hallungen/Heyerode gesehen haben. Hinweise bitte an die Polizei Eisenach, 03691/261124, Hinweis-Nr. 09-019266.

Missachtung der Vorfahrt
– Hörselberg-Hainich
Am gestrigen Sonntag ereignete sich in der Ortslage Großenlupnitz ein Verkehrsunfall ohne Personenschaden. Ein 29-jähriger Pkw-Fahrer befuhr mit seinem Opel Astra den Rosenweg in Richtung Eisenacher Straße. Als er hier in die Eisenach Straße abbiegen wollte, übersah er eine vorfahrtsberechtigte 38-jährige, welche mit ihrem Opel Corsa unterwegs war. Bei diesem Unfall entstand eine Sachschaden von insgesamt 3.000 Euro.

15-Jähriger stürzt mit Fahrrad
– Ruhla
Ein 15-Jähriger ist Donnerstagabend mit seinem Fahrrad gestürzt und dabei leicht verletzt worden. Der Junge fuhr mit seinem Rad eine abschüssige Wiese in Richtung Wintersteiner Straße hinab. Kurz vor Erreichen der Fahrbahn bremste der Junge das Rad ab, das aber auf der feuchten Wiese wegrutschte, woraufhin der Junge vom Fahrrad flog.

Andrea T. | | Quelle: ,

Werbung
Top