Eisenach Online

Werbung
Eisenacher Berufsfeuerwehr löschte brennenden Sperrmüllhaufen | Bildquelle: © Stadt Eisenach

Beschreibung: Eisenacher Berufsfeuerwehr löschte brennenden Sperrmüllhaufen
Bildquelle: © Stadt Eisenach

Polizeiberichte aus Eisenach und Umgebung

Schwerer Unfall auf B84 bei Förtha – Fahrer überholt trotz Gegenverkehr
– Marksuhl
Gestern Nachmittag wollte ein 26-jähriger Seat-Fahrer gegen 14.50 Uhr zwischen Förtha und Eisenach drei Fahrzeuge überholen. Trotz Gegenverkehr setzte er zu dem riskanten und rücksichtslosen Überholmanöver an. Ein entgegen kommender BMW-Fahrer konnte im letzten Moment durch Ausweichen eine Kollision verhindern. Der Seat-Fahrer wich ebenfalls aus und kam nach links von der Fahrbahn ab. Er überschlug sich mehrfach und kam auf dem angrenzenden Feld zum Stillstand. Der 26-Jährige wurde schwer verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Gegen ihn wird wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Sachschaden: etwa 10.000 Euro.

Sperrmüll angezündet – drei Verdächtige gestellt
– Eisenach
In der Nacht zum Dienstag zündeten drei junge Männer im Alter von 20 bis 28 Jahren einen Sperrmüllhaufen in der Bahnhofstraße an. Durch das entstehende Feuer wurden zwei Infotafeln beschädigt. Die Feuerwehr kam rasch zum Einsatz und konnte die Flammen löschen. Durch einen schnellen Einsatz der Polizei und der guten Zeugenbeschreibung konnten wenig später die drei Männer gestellt werden. Gegen sie wird wegen Sachbeschädigung durch Brandlegung ermittelt. Es entstand ein Sachschaden von etwa 2.000 Euro.

Bericht der Feuerwehr: Ein großer Sperrmüllhaufen stand heute Morgen (19. September), kurz vor 2.30 Uhr auf dem Gehweg Ecke Gabelsbergerstraße/Bahnhofstraße in Flammen, als die Eisenacher Berufsfeuerwehr eintraf. Die Wehrleute löschten die Flammen und zogen den Haufen auseinander, um alle Glutnester zu löschen. Das angrenzende Wohnhaus wurde nur leicht beschädigt.

Wohnungsbrand
– Eisenach
Bericht der Feuerwehr: Wegen eines Wohnungsbrandes war die Berufsfeuerwehr bereits gestern Abend , kurz vor 19 Uhr in die Zeppelinstraße gerufen worden. Als die Wehrleute eintrafen, war das Feuer bereits von den Bewohnern gelöscht worden. Die Wehrleute kontrollierten die Wohnung nochmals mit der Wärmebildkamera.

Andrea T. | | Quelle: , ,

Werbung
Top