Eisenach Online

Werbung

Polizeiberichte aus Eisenach und Umgebung

Dominoprinzip
– Gerstungen
Nicht nur Menschen hängen bei diesen Temperaturen durch, auch Kabel. Der Anhänger eines Lkw blieb am Donnerstag, gegen 16.50 Uhr, in der Straße Im Feld, an einem durchhängenden Telefonkabel hängen. Der Fahrer bemerkte das zunächst nicht und fuhr weiter. Und so zog der Hänger mit dem Kabel zwei Masten mit sich, ein dritter brach und blieb an einem Baum hängen. Ein Verkehrsverbot für Lkw gibt es in dieser Straße nicht, auch keine Hinweise zur maximal zulässigen Höhe. Schaden ca. 1000 Euro.

Auf Motorrad aufgefahren
– Eisenach
An der Einmündung zur Langensalzaer Straße hielt am Donnerstagnachmittag ein 58-jähriger Motorradfahrer an, er hatte hier das Stopp-Schild zu beachten. Der dahinter fahrende 25-jährige BMW-Fahrer war unaufmerksam und fuhr auf das Motorrad auf. Der Kradfahrer stürzte auf die rechte Seite und wurde leicht verletzt. Sachschaden ca. 4500 Euro.

Leicht verletzt
– Eisenach
Ein 73-jähriger KIA-Fahrer ist am Donnerstag, gegen 11.20 Uhr, in der Langensalzaer Straße leicht verletzt worden. Der Mann hielt an der Fußgängerampel Ecke Ludwigstraße an, die Fußgänger hatten Grün. Aus der Ludwigstraße wollte eine 51-jährige nach links auf die Langensalzaer Straße auffahren noch bevor der Verkehrfluss wieder einsetzt. Allerdings war der KIA-Fahrer schon losgefahren und es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Gesamtsachschaden ca. 6000 Euro.

Fahrrad gestohlen
– Eisenach
Ein in der Ernst-Thälmann-Straße angeschlossenes Fahrrad ist am Donnerstag gestohlen worden. Das 700 Euro teure weiß-rosa-farbene Cube war mit einem Kettenschloss an einem Metallpfosten angeschlossen. Das Kettenschloss blieb beschädigt zurück. Tatzeit zwischen 05.30 Uhr und 14.40 Uhr.

Betrunkener Radfahrer
– Eisenach
Bei einer nächtlichen Kontrolle zweier Radfahrer in der Clemdastraße wurde bei einem Alkoholeinfluss festgestellt. Der Atemalkoholwert wurde mit 1,76 Promille ermittelt. Eine Richterin ordnete die Blutentnahme an.

Wildunfälle

– Berka/Werra
Mehrere Wildschweine liefen zwischen Berka/Werra und Herda am Freitag, ca. 01.00 Uhr, über die Fahrbahn. Ein Hyundai erwischte zwei Überläufer, die getötet wurden. Schaden ca. 3000 Euro.
– B 84/Marksuhl
Nach dem Zusammenstoß mit einem Opel am Freitagmorgen zwischen Förtha und Eisenach hat sich ein Wildschwein wieder aufgerappelt und sich im Unterholz verschwunden. Der Schaden am Opel ist gering.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung
Top