Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Petair-Fotolia.com

Beschreibung:
Bildquelle: Petair-Fotolia.com

Polizeiberichte aus Eisenach und Umgebung

Mutwillige Beschädigungen
– Eisenach
Unbekannte zerstörten in der Johann-Sebastian-Bach-Straße einen Postkasten durch einen Böller. Die Tat ereignete sich vermutlich in der Nacht von Freitag auf Samstag. In der Zeit zwischen Mittwoch und Samstag wurden in der Domstraße ein Streugutbehälter und die Frontscheibe eines in der Nähe geparkten Pkw Skoda beschädigt. Am Pkw entstand ein Sachschaden von etwa 300 Euro, der Streugutkasten muss komplett ersetzt werden. In beiden Fällen werden Zeugen gebeten, sich bei der Polizei Eisenach unter Tel. 03691/2610 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Flüchtigen Unfallverursacher ermittelt
– Hörselberg-Hainich
Am frühen Sonntag Morgen geriet ein Pkw VW in Behringen in der Hauptstraße von der Fahrbahn ab und stieß gegen eine Hauswand und einen Telefonmast. Der Fahrer flüchtete unerkannt von der Unfallstelle. Nachdem der Pkw VW später in der Ortlage Behringen abgeparkt festgestellt wurde, konnte der Fahrer durch umfangreiche Ermittlungen und den Einsatz eines Fährtenhundes in der Nähe festgestellt werden. Der 42-Jährige stand unter dem Einfluss von Alkohol und Betäubungsmitteln. Es wurde eine Blutentnahme veranlasst und der Führerschein sichergestellt. Ihn erwartet ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

Unter Drogeneinfluss am Steuer
– Wutha-Farnroda
Bei einer Verkehrskontrolle in der Eisenacher Straße am Freitag Abend wurden bei einem 24-jährigen Opel-Fahrer Auffälligkeiten in Bezug auf Drogenkonsum festgestellt. Ein Drogenvortest bestätigte diesen Verdacht. Sollte auch die Blutuntersuchung diesen Verdacht bestätigen, muss sich der Fahrer auf ein Bußgeldverfahren und ein Fahrverbot einstellen.

Unfall auf schneeglatter Fahrbahn
– Wutha-Farnroda
Eine 61-jährige Kia-Fahrerin kam am Sonntagmorgen in der Eisenacher Straße auf der verschneiten Fahrbahn in Schleudern und prallte gegen einen Gartenzaun rechts neben der Straße. Die Fahrerin blieb unverletzt. Am nicht mehr fahrbereiten Pkw und am Gartenzaun entstanden Schäden in Höhe von jeweils 1000 Euro. Trotz des fast nicht mehr zu erwartenden Wintereinbruchs kam es zu keinen Verkehrsbehinderungen und größeren Unfällen.

Wohnhausbrand ohne Verletzte
– Gerstungen
Am Samstag Abend brach in der Schloßstraße in Unterellen ein Brand in einem Mehrfamilienhaus aus. Bewohner und ein Nachbar konnten das Feuer mittels Handfeuerlöschern unter Kontrolle bringen, durch die Feuerwehr konnte es schließlich zügig gelöscht werden. Personen wurden nicht verletzt, es entstand ein Sachschaden von etwa 10.000 Euro. Durch die Kriminalpolizei wurden die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Steffen E. | | Quelle:

Werbung
Top