Eisenach Online

Werbung

Polizeieinsätze vom Wochenende

Kriminalitätslage

Diebstahl eines Fahrrades
Gotha (LPI Gotha)
Zur Anzeige kam am 25.04.2014 der Diebstahl eines Fahrrades in der
Schäferstraße in Gotha. Ein vor dem Wohnhaus angeschlossenes Fahrrad
hatten unbekannte Täter in der Nacht zum Sonntag, den 20.04.2014
entwendet. Die Täter durchtrennten dazu ein Seilschloss. Hinweise nimmt
die Polizei Gotha unter der Telefonnummer 03621-780 entgegen.

Diebstahl aus Hotel
Tabarz (LPI Gotha)
In der Nacht zum Samstag brachen unbekannte Täter in ein Hotel in Tabarz
ein. Sie durchsuchten die zur Nachtzeit nicht genutzten Räume des Hotels.
In einem Büro wurde gewaltsam eine Kasse geöffnet und aus dieser Bargeld
entwendet. Die Diebe konnten unerkannt das Gebäude wieder verlassen.
Hinweise werden unter der Telefonnummer 03621-780 entgegengenommen.

Beim Einkaufen bestohlen
Arnstadt (PI Arnstadt-Ilmenau)
Eine 72-jährige Frau zeigte den Diebstahl ihrer Geldbörse an. Sie gab an,
dass Sie am Samstag Vormittag in einem Lebensmittelgeschäft einkaufen
war. Als sie anschließend an der Kasse bezahlen wollte, stellte sie den
Diebstahl der Geldbörse aus ihrer Handtasche fest. In der Geldbörse haben
sich etwa 35 Euro Bargeld und eine EC Karte befunden.

Ladendetektiv stellt Ladendieb
Ilmenau (PI Arnstadt-Ilmenau)
Am Samstag konnte ein Ladendetektiv einer Drogerie in Ilmenau einen
männlichen Ladendieb stellen. Der 54-jährige wurde nach dem Passieren
des Kassenbereiches mit einem Beutegut von knapp 1060 Euro gestellt. Die
Polizei kam zum Einsatz und erhob die Personalien. Zudem ergab ein
durchgeführter Atemalkoholtest einen Wert von schlappen 2,14 Promille,
welche dem Herren wahrlich nicht anzumerken waren.

Sachbeschädigung durch Brandlegung im Jonastal
Arnstadt (PI Arnstadt-Ilmenau)
Im Jonastal entzündeten Unbekannte in der Nacht vom Freitag zum
Samstag die Abdeckplane eines Kfz- Anhängers. Zudem wurde durch das
Feuer eine Weinrebe an einem daneben liegendem Gebäude beschädigt.
Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 150 Euro. Hinweise
nimmt die PI Arnstadt-Ilmenau unter 03677/6010 entgegen.

Handtaschendiebstahl beim Verladen des Einkaufs
Arnstadt (PI Arnstadt-Ilmenau)
Einer 45-jährigen Frau wurde am Samstag Mittag in Arnstadt ein kleiner
Augenblick der Unaufmerksamkeit zum Verhängnis. Nachdem die Dame
ihren Einkauf beendet hatte, stellte sie an einem Großmarkt ihren
Einkaufswagen neben ihren Pkw ab. Als sie ihren Einkauf in den PKW
verstaute, nutzte dies eine unbekannte Person und entwendete aus dem
Einkaufswagen ihre Handtasche. Es wurde ein Strafverfahren gegen
Unbekannt eingeleitet.

Ein halbes Glas Bier führte zu Streitigkeiten
Arnstadt (PI Arnstadt-Ilmenau)
In Arnstadt kam es am Samstag Abend zu einem handfesten Streit. Eine 30-
jährige Frau suchte an jenem Abend eine Gaststätte in Arnstadt auf. Dort
beabsichtigte sie einen Kellner zur Rede zu stellen, weil dieser am Vorabend
ihr restliches halbes Bier einfach wegnahm und ausschüttete. Die gezahlten
1,40 Euro wollte nun die Frau erstattet haben. Der Kellner war jedoch nicht
dieser Meinung und es kam zu einem Streit. Schließlich soll der Kellner die
Frau aus der Lokalität geschubst und mit deutlichen Worten des Feldes
verwiesen haben. Der angezeigte Sachverhalt führte zur Einleitung eines
Ermittlungsverfahren.

Reifendieb auf frischer Tat gestellt
Eisenach (PI Eisenach)
Am Samstag Vormittag entnahm ein 54-jähriger aus Eisenach auf dem
Gelände eines Autohauses in Eisenach, Neue Wiese drei Altreifen im Wert
von ca. 40 Euro vom Lagerbereich hinter dem Autohaus und lud diese auf
seinen Pkw-Anhänger. Den Vorgang beobachtete ein Autohausmitarbeiter,
welcher die Polizei informierte und den Täter am Verlassen des Tatortes
hinderte. Der Täter hat sich nun im Strafverfahren wegen Diebstahls zu
verantworten.

Verkehrslage

Verstoß gegen Pflichtversicherungsgesetz
Warza (LPI Gotha)
Ein 40-jähriger Mann aus Warza befuhr mit einem Fahrrad mit Hilfsmotor die
Ortslage Warza. Bei einer Kontrolle wurde der nicht vorhandene
Versicherungsschutz festgestellt. Zudem wurde eine
Atemalkoholkonzentration von 0,59 Promille beim Fahrer gemessen.
Das Fahrzeug wurde sichergestellt und gegen den Fahrer Anzeige wegen
des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz erstattet. Ihn erwartet
zudem noch ein hohes Bußgeld wegen des Fahrens unter Alkoholeinfluss.

Verkehrsunfall mit schwer verletztem Kradfahrer
Gotha (LPI Gotha)
Am Samstag gegen 09.40 Uhr befuhr ein 31-jähriger Mann mit seinem
Kraftrad KTM die Schlichtenstraße in Richtung Seebergstraße. Vor der
Ampelanlage der Kreuzung Schlichtenstraße/ Seebergstraße überholte der
Kradfahrer einen Pkw. Beim Einscheren nach dem Überholvorgang streifte
der Fahrer den Bordstein und kollidierte in der Folge mit dem Mast der
Ampelanlage. Der Fahrer zog sich dabei schwere Verletzungen zu und
musste stationär behandelt werden. Am Motorrad entstand geringer
Sachschaden.

Fahren ohne Fahrerlaubnis
Gotha (LPI Gotha)
Am späten Samstag Nachmittag bemerkte ein aufmerksamer Bürger einen
Quad Fahrer in der Mariane – Brandt – Straße in Gotha. Der Fahrer
beförderte auch Kinder mit seinem Quad. Das Fahrzeug war nach Angaben
des Bürgers nicht zugelassen. Das Fahrzeug wurde durch Beamte einer
Kontrolle unterzogen. Dabei stellte sich heraus, dass das Fahrzeug nicht
zugelassen war und der Fahrer keinen Führerschein besaß. Gegen den 27-
jährigen männlichen Fahrer wurde Anzeige wegen Fahrens ohne
Fahrerlaubnis, Verstoß gegen die Abgabeordnung und das
Pflichtversicherungsgesetz erstattet. Die Fahrt mit seinem Fahrzeug wurde
unterbunden.

Betrunkener Radfahrer verletzt sich selbst
Arnstadt (PI Arnstadt-Ilmenau)
Ein 68-jähriger befuhr mit seinem Fahrrad in Arnstadt die »Alte Feldstraße” in
Richtung der Lessingstraße und wollte auf den rechts neben der Fahrbahn
befindliche Radweg auffahren. Dabei kam der Herr mit seinem Fahrrad zu
Fall und stürzte zu Boden. Verletzungen am Kopf und Armen waren die
Folge. Ein durchgeführter freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von
1,74 Promille. Eine weitere ärztliche Behandlung erfolgte im Ilm-Kreis-
Klinikum zu Arnstadt. Nach ambulanter Behandlung konnte der Radfahrer
das Klinikum wieder verlassen. Ein Strafverfahren wurde gegen den
Radfahrer eingeleitet.

Zusammenstoß zweier Radfahrerinnen mit anschließender Unfallflucht
Arnstadt (PI Arnstadt-Ilmenau)
Eine 80-jährige Dame befuhr am 25.04.2014 um 19:05 Uhr mit ihren Fahrrad
in Arnstadt die Turnvater – Jahn – Straße in Richtung der »Alten Feldstraße ».
Auf Höhe der Einmündung zur Lessingstraße fuhr eine unbekannte weibliche
Radfahrerin von links aus der Lessingstraße, ohne die Vorfahrt zu beachten.
In der weiteren Folge kam es auf der Kreuzung zum Zusammenstoß beider
Radfahrer. Durch den Zusammenstoß kam die 80-jährige Radfahrerin zu Fall
und stürzte. Die Unfallverursacherin fuhr nach dem Unfall in Richtung
Lessingstraße bzw. Bahnhofstraße weiter, ohne ihren Pflichten als
Unfallbeteiligter nachzukommen und beging somit eine Unfallflucht.
Passanten, welche den Unfall als Zeugen beobachteten, kümmerte sich um
die verletzte Radfahrerin. Hinweise zu der unfallflüchtigen Radfahrerin nimmt
die Polizeiinspektion Arnstadt-Ilmenau unter 03677/6010 entgegen.

Vorfahrtsunfall auf der B 87
Cottendorf (PI Arnstadt-Ilmenau)
Am Freitag Abend ereignete sich ein Verkehrsunfall auf der B87 zwischen
Griesheim und Bücheloh. Eine 51-Jährige Opel-Fahrerin befuhr die
Kreisstraße 3 aus Richtung Traßdorf kommend. An der Einmündung zur B87
missachtete sie die Vorfahrt des aus Richtung Griesheim kommenden 59-
jährigen Mercedes-Fahrers. In der weiteren Folge kam es zum
Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Durch den Zusammenprall wurde das
Fahrzeug des Geschädigten gedreht und kam im angrenzenden
Straßengraben zum Stehen. Zum Glück aller Beteiligten wurde bei dem
Unfall keiner verletzt. Es entstand jedoch ein Sachschaden in Höhe von 800
Euro.

9-Jährige beobachtet Unfall und gibt entscheidende Hinweise
Ilmenau (PI Arnstadt-Ilmenau)
Am Samstag Vormittag ereignete sich ein Parkplatzunfall an einem
Großmarkt in Ilmenau. Beim Einparken beschädigte ein Unbekannter den
neben ihm bereits geparkten Skoda. In dem beschädigten Skoda wartete
jedoch ein 9-jähriges Mädchen auf seine Mutter, welche im Großmarkt
Einkaufswege erledigte. Als die Mutter zu ihrem beschädigten Fahrzeug
zurückkam, berichtete ihre Tochter sofort den vorgefallenen Sachverhalt. Die
Mutter ließ kurzer Hand den Sachverhalt im Großmarkt ausrufen, um einen
Personalienaustausch herbei zuführen. In diesem Moment bestieg der
Unfallflüchtige jedoch wieder das Verursacherfahrzeug und fuhr davon. Das
9-jährige Mädchen konnte auch diese Handlung aus dem Pkw ihrer Mutter
heraus beobachten. Als die 34-jährige Mutter wieder hoffnungsvoll zum
Skoda zurückkehrte und enttäuscht vom Flüchten des Unfallverursachers
erfuhr, verständigte sie die Polizei. Ein Ermittlungsverfahren wegen
unerlaubten Entfernen vom Unfallort wurde von der PI Arnstadt-Ilmenau
eingeleitet.

Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen
Behringen (PI Eisenach)
Am 25.04.2014, gegen 14:30 Uhr, ereignete sich im Bereich Hörselberg-
Hainich auf der Bundesstraße 84 ein schwerwiegender Verkehrsunfall.
Eine 57-jährige Hyundaifahrerin befuhr die B 84 aus Richtung Eisenach
kommend in Richtung Behringen. Auf Höhe des Gewerbegebietes Kindel
beabsichtigte sie, einen vorausfahrenden Sattelzug zu überholen. Dabei
übersah die Fahrerin jedoch den im Gegenverkehr befindlichen VW. Durch
den Fahrer des Sattelzuges wurde sofort eine Gefahrenbremsung
eingeleitet. Der 69-jährige Fahrer des entgegenkommenden VW versuchte
noch nach rechts ausweichen. Dennoch konnte ein Zusammenstoß beider
Pkw nicht verhindert werden. Bei dem Unfall wurde die Fahrerin des Hyundai
schwer und die 72-jährige Beifahrerin des VW leicht verletzt.
Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten durch einen
Abschleppdienst geborgen werden. An den Fahrzeugen entstand ein
Sachschaden in Höhe von ca. 15.000,- Euro. Die Bundesstraße war für die
Dauer der Unfallaufnahme ca. eine Stunde gesperrt.

Fahren unter Alkoholeinwirkung
Eisenach (PI Eisenach)
Am Samstagmorgen gegen 06:40 Uhr wurde bei einer Verkehrskontrolle in
Eisenach, Gothaer Straße Alkoholgeruch in der Atemluft eines VW-Fahrers
festgestellt. Der Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,65 Promille. Den
55-Jährigen erwartet eine empfindliche Geldbuße im eingeleiteten
Ordnungswidrigkeitenverfahren.

Karl-Heinz Brack | | Quelle:

Werbung
Top