Eisenach Online

Werbung

Polizeieinsätze vom Wochenende

Kriminalitätsgeschehen

Politisch motivierte Sachbeschädigung
Tambach-Dietharz (LPI Gotha-ID)
In der Ortslage Tambach – Dietharz wurden in der Zeit von Freitag, 21:00
Uhr bis Samstag, 09:00 Uhr zum wiederholten Mal mehrere Objekte mit
Graffiti beschmiert. Durch die unbekannten Täter wurde mittels blauer Farbe
die Grundschule, das «Heudepot», der Pavillon im Park sowie der Spielplatz
mit unterschiedlichsten Schriftzügen der «NPD» besprüht.
Die Landespolizeinspektion Gotha – Inspektionsdienst bittet Zeugen, die
Wahrnehmungen zu Personen / Personenbewegungen im oben genannten
Tatzeitraum machen können, sich unter der Telefonummer 03621-781124 zu
melden.

Besonders Schwerer Fall des Diebstahls von Dieselkraftstoff
Langewiesen (PI Arnstadt-Ilmenau)
Am Freitagnachmittag wurde bei der PI Arnstadt-Ilmenau angezeigt, dass im
Tatzeitraum vom 09.05.2014 bis 12.05.2014 ein Dieseltank, welcher im
Waldgebiet nahe der Stadt Langewiesen aufgestellt war, aufgebrochen
wurde. Es fehlten ca. 300 – 400 l Diesel. Die Polizei hat die Ermittlungen
nach den unbekannten Tätern aufgenommen.

Besonders Schwerer Fall des Diebstahl aus einem Garten in zwei
Fällen
Arnstadt (PI Arnstadt-Ilmenau)
Gleich zwei Arnstädter Bürger, welche Eigentümer eines Gartens in der
Ohrdrufer Straße sind, meldeten sich am Freitagnachmittag bei der
Polizeiinspektion Arnstadt-Ilmenau.
Im ersten Fall versuchten die bislang unbekannten Täter im Tatzeitraum vom
12.05.2014 – 16.05.2014 mit einem unbekannten Werkzeug sowohl die
Hintertür der Gartenlaube, als auch den sich dahinter befindlichen Schuppen
aufzuhebeln, was jedoch misslang. Bei der Straftat entstand Sachschaden in
Höhe von ca. 50,- Euro.
Im zweiten Fall, wo als Tatzeitraum der Donnerstagabend bis
Freitagnachmittag benannt wurde, konnten die unbekannten Täter einen
abgestellten Rasenmäher im Wert von 200,- Euro entwenden. Weiterhin
wurde im Garten eine Regentonne beschädigt. Der Sachschaden wird auf
circa 30,- Euro geschätzt.

Besonders Schwerer Fall des Diebstahls aus einer Firma im Versuch
Ilmenau (PI Arnstadt-Ilmenau)
Bislang unbekannte Täter stiegen in der Nacht vom Donnerstag zum Freitag
durch ein Fenster in das Büro des Firmengebäudes in der Langewiesener
Straße in Ilmenau ein. Hierbei fiel eine Pflanze vom Fensterbrett auf dem
Boden. Es entstand geringer Sachschaden. Entwendet wurde
augenscheinlich nichts.

Versuch des Besonders Schweren Fall des Diebstahl aus einer
Wohnung
Arnstadt (PI Arnstadt-Ilmenau)
Am Sonnabend meldete sich ein Anwohner der Arnsbergstraße bei der
Polizeiinspektion Arnstadt-Ilmenau. Bislang unbekannte Täter hatten in der
Nacht vom Freitag zum Samstag versucht, die Hauseingangstür mit einem
Werkzeug aufzuhebeln. Dies gelang jedoch nicht. An der Tür entstand
Sachschaden von ca. 200,- Euro.

Verkehrsgeschehen

Verkehrsunfall mit Personenschaden / 3 leicht verletzte Personen
Etterwinden (PI Eisenach)
Am Freitagmorgen gegen 09:30 Uhr ereignete sich ein Verkehrsunfall mit
drei verletzten Personen auf der B 19. Ein 30 – jähriger Fahrzeugführer aus
Schmalkalden, befuhr mit seinem Pkw VW Passat die B 19, aus Richtung
Bad Salzungen kommend, in Richtung Eisenach. Ein 55 – jähriger Pkw –
Fahrer aus Obermaßfeld befuhr die B 19 in entgegengesetzter Richtung.
Zwischen Etterwinden und Wilhelmstal brach das Fahrzeug des 30 – jährigen
aus bislang ungeklärter Ursache aus, geriet auf die Gegenfahrbahn und
kollidierte seitlich frontal mit dem im Gegenverkehr befindlichen Pkw.
In Folge des Aufpralls wurden beide Fahrzeuge auseinander geschleudert
und es kam zu einem weiteren Zusammenstoß, zwischen dem Fahrzeug des
55 – jährigen und einem weiteren Pkw, welcher ebenfalls in Richtung Bad
Salzungen fuhr und sich direkt dahinter befand. Bei dem Unfall wurden alle
drei Fahrzeugführer leicht verletzt. Es entstand ein Gesamtschaden von ca.
35.000,- Euro. Aufgrund von Bergungsarbeiten wurde die B 19 für eine
Stunde voll gesperrt.

Schwerwiegender Verkehrsunfall
Arnstadt (PI Arnstadt-Ilmenau)
Am Freitagnachmittag kam es im Einmündungsbereich Stadtilmer Straße/
Rudolstädter Straße zu einem Verkehrsunfall. Ein 27 – jähriger Fahrer eines
Pkw Audi befuhr mit seinem Fahrzeug die Rudolstädter Straße. An der
Einmündung zur Stadtilmer Straße wollte er nach links in diese abbiegen.
Hierbei übersah er einen vorfahrtsberechtigten Pkw Audi und es kam zum
Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Bei dem Verkehrsunfall entstand
Sachschaden in einer Gesamthöhe von 2100,- Euro.

Schwerwiegender Verkehrsunfall
Arnstadt (PI Arnstadt-Ilmenau)
Zu einem weiteren Verkehrsunfall, bei dem «Nichtbeachten der Vorfahrt»
ursächlich war, kam es ebenfalls am Freitagnachtmittag auf der Landstraße
zwischen Arnstadt und Holzhausen.
Die 73 – jährige Führerin eines Pkw Opel befuhr zum Unfallzeitpunkt die
Kreisstraße. An der Einmündung zur bevorrechtigten Landstraße wollte sie
nach rechts abbiegen. Hierbei missachtete sie die Vorfahrt einer 58 –
jährigen Toyotafahrerin. Es kam zur Kollision beider Fahrzeuge. Bei dem
Verkehrsunfall entstand Sachschaden in einer Gesamthöhe von 13.000,-
Euro. Beide Fahrzeug waren unfallbedingt nicht mehr fahrbereit und
mussten durch einen Abschleppdienst geborgen werden.

Verkehrsunfall unter Einfluss von Alkohol
Schmiedefeld/ Rennsteig (PI Arnstadt-Ilmenau)
Die 34 – jährige Fahrerin eines Pkw VW Caddy war in der Nacht vom
Samstag zum Sonntag gegen Mitternacht auf der Landstraße zwischen
Schmiedefeld/Rennsteig und Schleusingerneundorf unterwegs. Hier kam sie
mit dem Fahrzeug von der Fahrbahn ab. In der weiteren Folge blieb das
Fahrzeug neben der Straße auf dem Dach liegen.
Bei der Unfallaufnahme führten die Beamten mit der Fahrzeugführerin einen
Atemalkoholtest durch. Dieser war positiv. Die Durchführung einer
Blutentnahme und die Sicherstellung des Führerscheins wurden angeordnet.
Den Schaden am Fahrzeug wurde auf 10.000,- Euro geschätzt.

Wildunfall
Wartha (PI Eisenach)
Am frühen Samstagmorgen ereignete sich ein Wildunfall zwischen Wartha
und Göringen. Eine 43 – jährige Eisenacherin befuhr mit ihrem Pkw die
Kreisstraße zwischen Göringen und Wartha, als plötzlich ein Rehbock die
Fahrbahn kreuzte. Die Fahrzeugführerin konnte nicht mehr rechtzeitig
Bremsen und es kam zur Kollision mit dem Tier. Es entstand ein
unfallbedingter Sachschaden in Höhe von 500,- Euro.

Wildunfall
Wutha – Farnroda (PI Eisenach)
Ein weiterer Wildunfall ereignete sich bereits am Freitagmorgen auf der B 88
zwischen Wutha- Farnroda und Thal. Eine 23 – jährige Fahrzeugführerin aus
Ruhla, befuhr die B 88 aus Richtung Wutha- Farnroda kommend in Richtung
Thal. Kurz hinter der Ortslage Wutha- Farnroda sprang plötzlich ein Reh auf
die Fahrbahn und stieß mit dem Pkw zusammen. Es entstand ein
unfallbedingter Sachschaden in Höhe von ca. 1000,- Euro.

Trunkenheit im Straßenverkehr
Ohrdruf (LPI Gotha – ID)
Ein wenig zu viel getrunken hatte ein 38 – jähriger Fahrradfahrer am
Freitagabend in der Scherershüttenstraße in Ohrdruf. Aufgrund eines
Alkoholwertes von 1,76 Promille konnte dieser sein Fahrrad nicht mehr
sicher im öffentlichen Straßenverkehr führen. Eine Blutentnahme im
Krankenhaus Friedrichroda wurde durchgeführt. Den Fahrradfahrer erwartet
nun eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.

Trunkenheit im Straßenverkehr
Lauterbach (PI Eisenach)
Am Freitagabend wurde ein 60 – jähriger Pkw – Fahrer in Lauterbach einer
Verkehrskontrolle unterzogen. Ein vor Ort durchgeführter Alkoholtest ergab
einen Wert von 0,92 Promille. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und eine
Anzeige gefertigt.

Kurioses

Jugendweihetorte aus Fahrzeug entwendet
Gotha (LPI Gotha – ID)
Eine nicht ganz nachvollziehbare und schier unglaubliche Situation ist am
Samstagmittag einem 34 – jährigen Mann in Gotha wiederfahren. Der Mann
war zu Besuch der Jugendweihefeierstunde im Kulturhaus von Gotha. Dazu
parkte er sein Fahrzeug vorher in der Kastanienallee in Gotha. Als der Mann
zurückkam stellte er fest, dass an seinem Pkw die hintere Seitenscheibe
eingeschlagen wurde. Ziel der unbekannten Täter war vermutlich das
Geschenk zur Jugendweihe, eine Torte mit eingebackenen Geld. Bei der
anschließenden Absuche des Umfeldes hatte er auch noch Glück im
Unglück. Er fand die Torte circa 15 Meter von seinem Pkw entfernt auf einer
Wiese. Die Torte war völlig unversehrt und das Geld auch noch vorhanden.
Ob die Täter das Geld nicht entdeckt hatten oder die Torte nicht den
Geschmack der Täter getroffenen hatte, konnte vorerst nicht geklärt werden.
Möglicherweise waren sie auch nur durch das Abbild von «Wickie dem
Wickinger» auf der Torte so erschrocken, dass sie offensichtlich nicht gewillt
waren lebenslang über alle Weltmeere verfolgt zu werden.

Karl-Heinz Brack | | Quelle:

Werbung
Top