Eisenach Online

Werbung

Foto: © Picture-Factory - Fotolia.com

Reizgas in einem Zug

Bereits am 31. März versprühten bislang unbekannte Täter Reizgas in einem Zug der Süd-Thüringen-Bahn. Dieser befand sich auf der Fahrt von Breitungen (Werra) nach Wasungen. Der Vorfall ereignete sich zwischen 17.50 und 18.05 Uhr. Zumindest eine Reisende erlitt dadurch körperliche Beeinträchtigungen wie Atemnot.

Zum Vorfall hat die Bundespolizei ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet und sucht Zeugen sowie weitere Geschädigte der Tat. Hinweise nimmt die Bundespolizei unter der Rufnummer 03681 659830 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung
Top