Eisenach Online

Werbung

Schneller Ermittlungserfolg der Polizei

Bereits am 28.01.2013 drangen gegen 17.15 Uhr drei Täter im Alter von 25, 30 und 31 Jahren in die Wohnung der Geschädigten eines Mehrfamilienhauses am Kirchplatz in Bad Salzungen gewaltsam ein und forderten unter Anwendung von massiver Gewalt gegen die beiden 22- und 23-jährigen Bewohner die Herausgabe von Bargeld.

Die Täter traktierten die Frau und den Mann mit Fußtritten und bedrohten sie mit einem Messer und einer Softair-Waffe. Mit Bargeld und einem Handy verließen sie die Wohnung.

Die beiden Geschädigten erstatteten erst am 29.01.2013 Anzeige bei der Polizei. Beamte der Polizeiinspektion Bad Salzungen und Beamte des Fachkommissariates der Kriminalpolizei Suhl nahmen sofort in erfolgreicher Zusammenarbeit die Ermittlungen auf.

Im Zuge dessen wurden am gleichen Tag Wohnungsdurchsuchungen durchgeführt. Die Beamten der Polizeiinspektion Bad Salzungen konnten alle drei Tatverdächtige festnehmen. Bei den Durchsuchungen wurden die Waffen, welche zur Tat genutzt wurden, sichergestellt.

Die Staatanwaltschaft Meiningen beantragte beim zuständigen Amtsgericht Haftbefehl. Am 30.01.2013 wurden die drei Beschuldigten dem zuständigen Haftrichter beim Amtsgericht Eisenach vorgeführt. Nach Verkündung der Haftbefehle an die drei wurden sie in die JVA Suhl-Goldlauter überführt.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top