Eisenach Online

Werbung

Schwerer Arbeitsunfall in Gotha

Am Dienstag, 16.10.07, kam es gegen 13.30 Uhr in Gotha zu einem schweren Arbeitsunfall.
Zwei Männer hatten sich auf das Dach eines Wohnhauses in der Langensalzaerstraße begeben um einen Schornstein zu begutachten. Nach Beendigung der Arbeit wollten beide wieder vom Dach herabsteigen. Um zu einer Leiter zu gelangen, musste noch ein Höhenunterschied von ca. 80 cm überwunden werden.
Der 49-jährige Geschädigte sprang dabei auf eine Abdeckung aus Plaste und brach durch. Er stürzte ca. 5 Meter in die Tiefe auf eine Betonfläche. Dabei zog er sich schwere Kopfverletzungen zu.
Er wurde mit dem Rettungshubschrauber in die Helios-Klinik nach Erfurt geflogen.
Das Amt für Arbeitsschutz wurde verständigt, die Kripo Gotha hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top