Eisenach Online

Werbung

Schwerer Verkehrsunfall mit 5 verletzten Personen

Zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 84 wurden am Freitagabend Rettungskräfte und Polizei gerufen. So teilte ein Unfallzeuge gegen 18.56 Uhr mit, dass sich zwischen der Ortslage Förtha und Marksuhl ein Verkehrsunfall zwischen zwei Fahrzeugen, mit mehreren Verletzten ereignet haben soll.

Nach Eintreffen musste festgestellt werden, dass ein Audi A6 und ein Citroen C4 frontal zusammen gestoßen waren und sich hierbei zwei Personen leicht verletzten, sowie drei weitere Personen schwer.
Zur Erstversorgung befanden sich am Unfallort zwei Notärzte und jeweils zwei Rettungswagen aus Eisenach sowie Bad Salzungen. Je zwei Verletzte wurden zur medizinischen Betreuung in das Krankenhaus nach Eisenach und Bad Salzungen gebracht. Eine 51-jährige Frau wurde mit einem Rettungshubschrauber in die Universitätsklinik Jena geflogen.

Nach bisherigen Ermittlungsstand überholte der Audi, trotz durchgezogener Linie (Überholverbot), einen vorrausfahrenden Verkehrsteilnehmer und kollidierte mit dem im Gegenverkehr befindlichen Citroen.

Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen wird auf ca. 35000 € geschätzt. Die Bundesstraße 84 musste für die Gesamtdauer der Rettungsmaßnahmen bis 22.44 Uhr voll gesperrt werden.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top