Eisenach Online

Werbung

Foto: © Stéphane Bidouze - Fotolia.com

So wurde die Helfende zum „Opfer“

Sie wollte eigentlich nur einem Freund helfen, der heute Mittag mit einer Panne auf der A 4 bei Gotha liegen geblieben war. Am Ende muss sich die 40-jährige Frau aus Erfurt nun wegen mehrerer Straftaten verantworten. Da sie nicht im Besitz eines Autos ist, borgte sie sich das ihrer Mutter. Die hätte ihrer Tochter das Auto aber gar nicht geben dürfen, da man der Tochter die Fahrerlaubnis entzogen hat. So machten sich Tochter und Mutter wegen Fahrens und Gestatten des Fahrens ohne Fahrerlaubnis strafbar.

Das dies raus kommt liegt daran, dass die Polizei das Pannenauto gerade auf der Autobahn absichert, als die Helferin dazu kommt. Die Beamten stellten obendrein fest, dass die Frau unter Drogeneinfluss steht. Weitere Anzeigen wegen des Besitzes und Fahrens unter Betäubungsmitteleinfluss kommen hinzu.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung
Top