Eisenach Online

Werbung

Sprung von der Brücke verhindert

Freitag, um 18.45 erhielt die Polizei den Hinweis, dass auf der Werratalbrücke ein Mann stehen würde, der wahrscheinlich in die Tiefe springen wolle.
Durch die Autobahnpolizei konnte innerhalb kürzester Zeit die Person festgestellt werden. Es handelte sich um einen 56-jährigen Mann aus Eisenach, der den Beamten erklärte, dass sein Leben keinen Sinn mehr habe.
Nachdem eine Weile mit dem Eisenacher gesprochen werden konnte, griffen die Polizisten um 20.21 Uhr beherzt zu, hielten den Mann fest und konnten so seinen Sprung von der Brücke verhindern.
Der ebenfalls anwesende Notarzt veranlasste die Einweisung in das ökumenische Hainich-Klinikum.
Die Autobahn musste für die Einsatzdauer teilweise gesperrt werden. Insgesamt waren 21 Polizisten im Einsatz.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top