Eisenach Online

Werbung

Tankbetrug – Täter geschnappt

Am Samstag, gegen 12.20 Uhr kam es in Eisenach, Mühlhäuserstraße, zu einem Tankbetrug. Der 24 Jahre alte Fahrer eines VW Golf betankte sein Fahrzeug und fuhr zum Kassenhäuschen. Das Benzin wollte er mit einer EC-Karte bezahlen, diese stammt jedoch aus einer Diebstahlshandlung. Nachdem der Vorgang abgebrochen wurde, fuhr der Täter einfach davon, ohne die Rechnung in Höhe von 40 € zu bezahlen.
Das amtliche Kennzeichen des VW Golf wurde im Zuge der Fahndungsmaßnahmen an andere Dienststellen weitergegeben.
Durch eine Streife der Verkehrspolizeiinspektion Gotha wurde zwei Stunden später das Fahrzeug und der Fahrer im Bereich der PI Eisenach festgestellt und der Täter zur Dienststelle gebracht. Bei der Durchsuchung wurden insgesamt zwei EC-Karten gefunden, die aus Diebstahlshandlungen stammen.
Die Kripo Eisenach hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Rauschgift gefunden
Am Sonntag, um 3 Uhr, kontrollierten Beamte der PI Eisenach in Ruhla die Insassen eines PKW BMW. Bei der Kontrolle wurden bei allen drei Insassen des Fahrzeuges Betäubungsmittel gefunden. Dabei handelt es sich um ca. 5 g Gras und ca. 37 g Cannabis.
Einer der drei Personen gab an, dass er zu Hause noch weitere Betäubungsmittel hat. Die Polizisten fanden eine fast geleerte Flasche Lachgas, sowie etwas Gras und Cannabis und sieben Hanfpflanzen. Das Rauschgift wurde beschlagnahmt. Gegen alle drei Personen wurden Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top