Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: VanderWolf - Fotolia.com

Beschreibung:
Bildquelle: VanderWolf - Fotolia.com

Tanklaster verursacht Unfall auf A 4 bei Sättelstädt

Ein mit Benzin beladener Tanklastzug hat heute Morgen auf der A 4 bei Sättelstädt einen Unfall verursacht, bei dem drei Personen leicht verletzt wurden. Ohne zu blinken, soll dessen 61-jähriger Fahrer aus der Nähe von Stadtilm auf den mittleren Fahrstreifen gezogen sein. Ein hier fahrender Autofahrer musste auf den linken Fahrstreifen ausweichen und stieß mit einem dort fahrenden zweiten Pkw zusammen. Nach diesem Zusammenstoß kollidierte der zweite Pkw noch mit dem Tanklaster, welcher aber nur leicht beschädigt wurde. Insgesamt entstanden 6.500 EUR Sachschaden. Fahrer und Beifahrer im ersten Pkw und eine Mitfahrerin im zweiten Pkw wurden bei dem Unfall leicht verletzt und kamen zur Untersuchung ins Krankenhaus.

Weitere Berichte der Autobahnpolizei:
Trickbetrüger auf der A 4 unterwegs
– Erfurt
Ein Opfer von Trickbetrügern ist ein 39-jähriger polnischer Autohändler heute Nacht auf der A 4 geworden. Auf dem Rasthof Eichelborn bei Erfurt machte er gerade eine Pause, als ihn ein Landsmann ansprach, der angeblich ein Geldbündel an seinem Auto gefunden hatte und wissen wollte, ob es ihm gehört. Der später betrogene Autohändler schaute nach seinem Geldbündel, welches aber noch da war. Der Komplize ging und wenig später kam der eigentliche Betrüger, der angeblich sein Geldbündel verloren hatte. Im anschließenden Gespräch zwischen Opfer und Betrüger und der Überprüfung des Geldbündels des Autohändlers wurde dieses durch ein präpariertes ausgetauscht. Nachdem die Betrüger weg waren, schaute der Autohändler nochmals nach seinem Geldbündel. Unter dem obersten 50 EURO Schein befanden sich aber nur noch wertmindere Rubel-Scheine. Und so wurden aus den knapp 3.000 EUR am Ende 200 EUR. Die Polizei ermittelt.

4 Leichtverletzte bei Auffahrunfall auf A 71
– Ilmenau
Bei einem Auffahrunfall auf der A 71 bei Ilmenau sind heute Vormittag vier Personen, darunter ein vierjähriges Mädchen, leicht verletzt worden. Ein Rentner-Ehepaar aus Hamburg wollte mit mäßiger Geschwindigkeit einen Lkw überholen. Von hinten näherte sich ein 25-jähriger Mann mit seinem Kind aus der Nähe von Gotha, konnte nicht mehr ausreichend bremsen und fuhr auf. Der Wagen der Familie aus Hamburg wurde durch den Aufprall in die Leitplanke geschleudert. Alle vier Verletzten wurden nach der Untersuchung wieder aus dem Krankenhaus entlassen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 10.000 EUR. Wegen der Bergungs- und Reinigungsarbeiten war die A 71 kurze Zeit voll gesperrt.

Feuer auf der A 38
– Breitenworbis
Der Grünstreifen zwischen den Fahrbahnen hat heute Mittag auf der A 38 bei Breitenworbis Feuer gefangen. Die Feuerwehr Breitenworbis konnte den leichten Schwelbrand schnell löschen. Es entstand kein Schaden. Was das Feuer entzündet hat, ist unbekannt.

60 Tonnen Transport auf A 4 stillgelegt
– Stadtroda
Beamte der Lkw-Kontrollgruppe der Autobahnpolizei haben gestern Nachmittag einen mit einem 36 Tonnen schweren Bagger belanden Tieflader auf der A 4 bei Stadtroda angehalten und kontrolliert. Wie sich später bei einer Verwiegung herausstellte, brachte der Schwerlasttransport insgesamt 60 Tonnen auf die Waage. Eine hierfür notwendige Ausnahmegenehmigung hatte die in Thüringen ansässige Transportfirma jedoch nicht beantragt. Somit wurde die Weiterfahrt untersagt, sodass die Baustelle noch eine Weile auf das schwere Baugerät verzichten muss. Gegen die Verantwortlichen, die den Transport genehmigt und durchgeführt haben, wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

Baustromkasten verursacht Unfall
– Stadtroda
Ein verlorener Schaltschrank (Baustromkasten) führte am Donnerstagmorgen auf der A 4 nahe Stadtroda zu einem Verkehrsunfall. Der Baustromkasten hatte sich zuvor auf einem Anhänger eines brandenburgischen Lkw befunden und löste sich aus der Sicherung. Im Nachgang stürzte das Teil auf den mittleren Fahrstreifen der Autobahn. Zu diesem Zeitpunkt befand sich hier ein Pkw Subaru aus dem Saale-Orla-Kreis, der diesem Kasten nicht mehr ausweichen konnte. Kurze Zeit später meldete sich eine weitere Verkehrsteilnehmerin aus Gera, die mit ihrem Pkw Daihatsu ebenfalls mit dem Schaltschrank kollidiert war. Personen wurden nicht verletzt. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf ca. 8.500,- Euro. Gegen den 62-jährigen Lkw-Fahrer musste ein Bußgeldverfahren wegen Verstoßes gegen die Ladungssicherung eingeleitet werden.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung
Top