Eisenach Online

Werbung

«Tote» Schlange gefunden

Ein Eisenacher teilte der Polizeiinspektion am 26. August, gegen 16.20 Uhr, telefonisch mit, dass auf dem Parkplatz Waldhausstraße, vor einem silbernen Zaun, eine große tote Schlange liege. Die Rettungsleitstelle wurde informiert, diese wiederum setzte sich mit der Feuerwehr in Verbindung, zwecks Beseitigung der Schlange.
Nach Rückinformation der Rettungsleitstelle wurde bekannt, dass es sich bei dem «Tier» um eine Gummischlange handelte.

Trunkenheitsfahrt
Einer Streife fiel am 27. August, gegen 01.10 Uhr in Eisenach, Wartburgallee bis Wydenbrugkstraße ein PKW Renault auf, dessen Fahrer sein Fahrzeug unter Einwirkung von Alkohol fuhr. Das Fahrzeug sowie der 19-jährige Fahrer wurden einer Kontrolle unterzogen. 0,61 Promille ergab der Alkotest. Der junge Mann handelte sich so ein Bußgeldverfahren ein.

21-Jährige erlitt bei Unfall schwere Verletzungen
Am 26. August, gegen 16 Uhr, befuhr eine 21-jährige Eisenacherin mit einem PKW Daewoo die Landstraße aus Richtung Fernbreitenbach kommend nach Herda. Am Ortseingang Herda war die Frau mit ihrem Autoradio beschäftigt, hierbei geriet sie auf die linke Fahrbahnseite, lenkte dagegen und kam in der weiteren Folge mit ihrem PKW nach links von der Fahrbahn ab, rutschte in einen Graben und prallte gegen einen Wasserdurchlass. Von diesem wurde sie zurückgeschleudert und kam auf der linken Fahrbahnseite auf dem Dach zum Liegen. Bei dem Unfall zog sich die junge Frau schwere Verletzungen zu, so dass sie mit dem Rettungshubschrauber in das Klinikum Meiningen gebracht werden musste. Am Daewoo entstand Totalschaden. Die Freiwillige Feuerwehr kam zwecks Abbinden von Öl zum Einsatz.

Unfall verursacht – Flucht ergriffen
Mit einem Krad Honda befuhr am 26. August, gegen 7.45 Uhr ein 20-Jähriger die Landstraße von Gerstungen kommend nach Neustädt. Vor dem Krad befuhren ein grauer Toyota, ihm voraus ein Subaru die gleiche Fahrstrecke. Das Krad setzte zum Überholen des Toyota an. Als sich das Krad auf Höhe des Fahrzeugheckes des Toyota befand, scherte dieser plötzlich zum Überholen des Subaru aus. Somit drängte der Fahrer des Toyota das Krad von der Fahrbahn. Der Fahrer des Krades verhinderte durch Vollbremsung einen Zusammenstoß mit dem Toyota, kam jedoch zu Fall und blieb im Straßengraben liegen. Hierbei zog sich der Krad-Fahrer Verletzungen zu. Der Toyota, als Unfallverursacher setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den angerichteten Schaden oder Verletzten zu kümmern. Bei dem Fahrer des Toyota soll es sich um eine 25-30 jährige Frau gehandelt haben. Das Kennzeichen des Verursacherfahrzeuges ist der Polizei bekannt, die Ermittlungen dauern an. Am Krad entstand Sachschaden von ca. 1500 €, es musste abgeschleppt werden.

Waren im Gesamtwert von ca. 1225,20 Euro entwendet
In einem Bekleidungsgeschäft in der Eisenacher Alexanderstraße wollte am 26.August, gegen 13 Uhr, eine männliche Person südländischen Typs einen Anzug kaufen. Der Kunde verwickelte die Verkäuferin immer wieder in ein Gespräch. Diese war zum Zeitpunkt allein im Geschäft. Er gab dann an, den Anzug am Abend abholen zu wollen. Dies geschah aber nicht. Indes bemerkte die Angestellte zu einem späteren Zeitpunkt den Diebstahl von 6 Strickjacken der Marke «S.Oliver», Farbe dunkelbraun-orange; 5 Pullover der Marke «Esprit», Farbe rot meliert sowie 9 Strickjacken der Marke «Esprit», 4 x Farbe grau und 5 x Farbe schwarz.
Es kann angenommen werden, dass bei der Anprobe des Anzuges des Kunden eine weitere Person im Geschäft war, welche die Waren aus den Regalen entnahm und diese entwendete.

Einbruch in Bäckereigeschäft
Am 26. August, in der Zeit von 15.15 Uhr bis 15.45 Uhr, verschafften sich Unbekannte über einen Hinterhof Zugang zum Umkleideraum eines Bäckereigeschäftes in der Eisenacher Karlstraße. Aus dort befindlichen zum Tatzeitpunkt unverschlossenen Wertfächern entnahmen der/die Täter eine braune Ledergeldbörse mit diversen Karten und 12 € Bargeld sowie ein Handy Nokia 3310, eine weitere Geldbörse mit ca. 35 € Bargeld sowie diversen Karten.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top