Eisenach Online

Werbung

Toter in Eisenach Nord

Zu zwei Wohnungsbränden wurde die Eisenacher Berufsfeuerwehr in der vergangenen Nacht gerufen.
Am Donnerstagmorgen fanden die Feuerwehrbeamten einen Mieter in seiner Wohnung in Eisenach Nord tot auf. Die Berufsfeuerwehr war 3.10 Uhr alarmiert worden, da aus einer Wohnung am Nordplatz starke Rauchentwicklung gemeldet wurde. Die Einsatzkräfte hatten vor Ort die betreffende Wohnung erst nach einigem Suchen in der 3. Etage ausfindig machen können, da der Mieter offensichtlich die Fenster und Türen abgedichtet hatte. Die Feuerwehrbeamten mussten die Tür gewaltsam öffnen. Der Schwelbrand im Flur wurde mit Druckschläuchen und -rohren gelöscht.
Bereits am Mittwochabend musste kurz vor 22 Uhr in der 3. Etage eines Wohnhauses Am Schleierborn ein Feuer gelöscht werden. Die Beamten der Eisenacher Wehr drangen mithilfe der Drehleiter über den Balkon in die leer stehende Wohnung vor, um das Feuer zu löschen. Mittels Druckschläuchen und -rohren und ca. 1000 Liter Wasser hatten die sieben Wehrmänner die Flammen schnell unter Kontrolle und konnten 22.37 Uhr „Feuer aus“ melden.
Bei beiden Bränden waren jeweils sieben Feuerwehrbeamte mit drei Fahrzeugen, darunter auch die Drehleiter, im Einsatz.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top