Eisenach Online

Werbung

Unfall an Bahnübergang

Am 17.10.2014 befuhr ein 83-Jähriger um 8.53 Uhr mit seinem PKW VW Golf den unbeschrankten und nicht technisch gesicherten Bahnübergang in der Ortslage Niederschmalkalden, Landkreis Schmalkalden-Meiningen. Die sich annähernde und vom Fahrer des Wagens offenbar übersehene Südthüringenbahn erfasste den PKW seitlich. Am Triebwagen sowie am PKW entstand Sachschaden in Höhe von etwa 3.500 Euro. Personen wurden nicht verletzt.

Die 10 Bahnreisenden konnten nach kurzer Zeit im Rahmen des Schienenersatzverkehrs per Bus weiterbefördert werden. Die Bahnstrecke war ab 8.54 Uhr gesperrt und konnte durch die Deutsche Bahn AG um 10.18 Uhr wieder frei gegeben werden.

Gegen den Unfallverursacher wurde ein Ermittlungsverfahren nach § 315 StGB (Gefährliche Eingriffe in den Bahn-, Schiffs- und Luftverkehr) eingeleitet.
Des Weiteren erfolgte eine Mitteilung an die Führerscheinbehörde des für den Wohnsitz des Mannes zuständigen Landratsamtes mit dem Ziel einer Feststellung der weiteren Fahrtüchtigkeit des Seniors.

Lisa H. | | Quelle:

Werbung
Top