Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Autobahnpolizeiinspektion Thüringen

Beschreibung:
Bildquelle: Autobahnpolizeiinspektion Thüringen

Unfallflüchtiger mit guten Zügen

Ein 48-jähriger Lkw-Fahrer aus dem Saalekreis ist gestern Nacht in einen
Schilderwagen einer Baustelle gefahren und hat anschließend Unfallflucht
begangen. Zuvor hielt er jedoch an und stellte alles wieder ordnungsgemäß
hin – aufgezeichnet von der Überwachungskamera.

Gegen 1 Uhr fuhr der Mann auf der A 38 in Richtung Göttingen. Da im
Tunnel Höllberg gebaut wurde, hat man den rechten Fahrstreifen gesperrt.
Dazu wurden Leitkegel und ein Schilderwagen (fahrbare Absperrtafel)
aufgestellt. Gegen diesen ist der Lkw aus noch zu ermittelnden Gründen
gefahren. Danach hielt der Fahrer im abgesperrten Bereich des Tunnels an,
beseitigte die Unfallspuren und stellte den Schilderwagen wieder in die
richtige Position. Anschließend verließ der Fahrzeugführer pflichtwidrig die
Unfallstelle.

Durch die Videoaufzeichnung im Tunnel konnte ermittelt werden, dass es
sich bei dem Lkw um einen großen Paketdienstleister handelt. Die Polizei
fahndet nach dem Fahrzeug und stellt dieses 35 km weiter kurz vor der
Landesgrenze auf einem Parkplatz fest. Am Lkw sind frische Spuren
vorhanden, die zu dem Unfall passen.

Jetzt erwartet den Mann ein Strafverfahren wegen Unerlaubtem Entfernen
vom Unfallort.

Der Sachschaden beläuft sich auf 23.000 EUR.

Frank Bode | | Quelle:

Werbung
Top