Eisenach Online

Werbung

Vandalismus / Verkehrsunfälle / Volltrunken

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr
Am 30.03.2014 gegen 06.30 Uhr wurde in der Wildprechtrodaer Straße in Bad Salzungen ein Müllkübel aus Beton auf der Fahrbahn abgestellt. Zu diesem Zeitpunkt herrschte Nebel mit einer Sichtweite von weniger als 25 Meter. Die eingesetzten Polizeibeamten konnten in Tatortnähe 2 Männer feststellen, die nach ihren Angaben auf dem Heimweg von einer Geburtstagsfeier waren. Die weiteren Ermittlung ergaben dann, dass auf dem Weg von Wildprechtroda nach Bad Salzungen noch einige weitere Sachbeschädigungen verübt wurden. Die Ermittlungen wegen versuchtem gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr und Sachbeschädigung dauern noch an.

Verkehrsunfall durch führerloses Auto
Am 30.03.2014, 22.00 Uhr machte sich im Plantagenweg in Bad Salzungen ein PKW Opel Astra selbstständig. Ein 31- jähriger Mann hatte den PKW an einer Steigung abgestellt und nach eigenen Angaben auch die Handbremse angezogen. Dennoch rollte das Auto rückwärts die Steigung hinab und stieß zunächst gegen einen Zaun und kam dann einer Treppe zum Stehen. Das Treppengeländer und die Treppe wurde dabei beschädigt. Der Gesamtschaden betrug zirka 3000 Euro.

Verkehrsunfall
Auf der Straße zwischen Bad Liebenstein und Ruhla ereignete sich am 30.06.2014 gegen 14.00 Uhr ein Verkehrsunfall mit Sachschaden. Der 73- jähriger Fahrer eines PKW Mitsubishi Colt kam Ausgangs einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn und streifte mit seinem PKW einen entgegenkommenden PKW VW Touran. Am VW entstand ein Schaden von zirka 2000 Euro, der Schaden am Mitsubishi betrug ca. 1000 Euro.

Fahren ohne Führerschein, aber unter Drogeneinfluss
Polizeibeamte der Polizeiinspektion Bad Salzungen kontrollierten am 30.03.2014, 14.30 Uhr in der Liebensteiner Straße in Barchfeld einen PKW Chevrolet. Bei dem 49- jährigen Fahrer stellten die Beamten Anzeichen für Drogenkonsum fest. Recherchen in den polizeilichen Auskunftssystemen ergaben zudem, dass der Mann bereits früher wegen Drogendelikte aufgefallen war und ihm auch schon der Führerschein entzogen wurde. Nach der Befragung gab der Mann an, am vergangenen Wochenende 2 Joints geraucht zu haben. Im Klinikum Bad Salzungen wurde dem 49- Jährigem einen Blutprobe entnommen. Die Weiterfahrt wurde untersagt. Es wurden Anzeigen wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz und das Straßenverkehrsgesetz gefertigt.

Radfahrer mit 2,46 Promille unterwegs
Am 30.03.2014 gegen 03.50 Uhr kontrollierten Polizeibeamte der PI Bad Salzungen in der Zufahrtsstraße in Merkers einen Fahrradfahrer. Während der Kontrolle bemerkten die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft des 55 – jährigen Mannes. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,56 Promille. Dem Radfahrer wurde im Klinikum Bad Salzungen eine Blutprobe entnommen. Zum Abschluss der polizeilichen Maßnahmen untersagten die Beamten die Weiterfahrt und fertigten eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.

Karl-Heinz Brack | | Quelle:

Werbung
Top