Eisenach Online

Werbung

Verkehrsunfall in Richtung Ruhla

Am Mittwoch, 13.08., gegen 08.10 Uhr ereignete sich auf der L2119 unmittelbar nach dem Ortsausgang Thal in Richtung Ruhla ein schwerer Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen.

Bei den beteiligten Fahrzeugen handelte es sich um einen Kleintransporter «Ford», einem Mercedes Lkw und einem Pkw-Mercedes

Nach bisherigen Ermittlungsstand und Zeugenaussagen geriet der 19-jährige Fahrer des Ford, in einer Rechtskurve, in den Gegenverkehr und kollidierte hier frontal mit dem Lkw. Der 54-jährige Lkw-Fahrer verlor nach dem Zusammenstoß die Kontrolle über sein Fahrzeug und geriet ebenfalls in den Gegenverkehr. hier kam es zur Kollision mit dem Pkw.

An allen beteiligten Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Von den genannten Fahrzeugführern verletzte sich der Unfallverursacher und der Lkw-Fahrer schwer, sowie die 44-jährige Pkw-Fahrerin und ein Ersthelfer leicht.

Der Unfallverursacher musste aufgrund seines Zustandes mit dem Rettungshubschrauber in das Krankenhaus nach Erfurt gebracht werden, die anderen verletzten Personen wurden zur weiteren medizinischen Behandlung in das St.-Georg-Klinikum in Eisenach gebracht.

Für die Rettungs- und Bergungsmaßnahmen wurde die Landstraße 2119 voll gesperrt.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top