Eisenach Online

Werbung

Verkehrsunfall / Radfahrer mit Joint / Geschwindigkeitskontrollen

Verkehrsunfall mit Fahrerflucht
Am 17.03.2014, 13.55 Uhr wollte auf dem Parkdeck des Goetheparkcenters in der Rudolph- Breitscheid- Straße in Bad Salzungen eine Fahrerin eines PKW VW rückwärts in eine Parklücke fahren. Zur gleichen Zeit fuhr ein PKW Ford Mondeo rückwärts aus einer anderen Parklücke. Der Ford Mondeo streifte den Golf und beschädigte diesen dabei. Die Fahrerin des Ford setzte ihrer Fahrt fort ohne sich um den Unfall zu kümmern. Die Fahrerin des VW Golf konnte den aufnehmenden Polizeibeamten das Kennzeichen des PKW Ford Mondeo mitteilen. Die Ermittlungen bei der eingetragenen Fahrzeughalterin ergaben, dass die 70 – jährige Frau auch die Fahrerin zum Unfallzeitpunkt war. Die 70 – Jährige gab an, das einen Unfall nicht bemerkt hatte. Die Staatsanwaltschaft muss nun entscheiden, ob sich die Fahrerin des Mondeo wegen unerlaubtem Entfernen vom Unfallort verantworten muss.

Radfahrer mit Joint unterwegs
Polizeibeamte der Polizeiinspektion Bad Salzungen kontrollierten am 17.03.2014 gegen 20.20 Uhr in der Langenfelder Straße in Bad Salzungen einen 23- jährigen Fahrradfahrer. An dem Fahrrad war keine Beleuchtung angebracht. Nach der Identitätsfeststellung und Recherche in den polizeilichen Auskunftssystemen wurde bekannt, das der 23- Jährige schon wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz angefallen war. Bei der Durchsuchung fanden die Beamten dann auch einen selbstgedrehten Joint und Utensilien für den Betäubungsmittelkonsum. Der Joint und die Utensilien wurden sichergestellt und der 23- jährige Radfahrer wurde erneut wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz angezeigt.

Vorfahrt missachtet, Unfall mit Sachschaden
Am 17.03.2014, 10.50 wollte eine 54- jährige Fahrerin eines PKW Skoda aus der Goethestraße in Merkers nach links auf die Salzunger Straße auffahren, um in Richtung Dorndorf zu fahren. Nachdem von links kein Verkehr mehr kam, fuhr die 54- Jährige los und missachtete den PKW Chevrolet, der aus der anderen Richtung kam und in die Goethestraße abbiegen wollte. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Am Skoda entstand ein Schaden von zirka 6000 Euro, der Schaden am Chevrolet betrug zirka 4000 Euro.

Geschwindigkeitskontrollen
Am 18.03.2014 im Zeitraum von 00.15 Uhr bis 01:30 Uhr führten Polizeibeamte der Polizeiinspektion Bad Salzungen in der Salzunger Straße in Immelborn Geschwindigkeitskontrollen durch. 6 Fahrzeugführer hielten sich nicht an die erlaubten 50 km/h. 4 Fahrer wurden verwarnt. Gegen den schnellsten Fahrzeugführer, der mit 84 km/h gemessen wurde, und einen weiteren Fahrer mussten Bußgeldverfahren eingeleitet werden. An einem Fahrzeug stellten die Polizeibeamten Mängel fest.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top