Eisenach Online

Werbung

Vorsicht vor segelnden Lkw-Eisplatten

Die Minustemperaturen in der vergangenen Nacht haben dafür gesorgt, dass der Regen vom Wochenende auf den Planen vieler Lkws zu Eis wurde. Heute Morgen machte sich das Eis vieler Orts nach Fahrtantritt selbstständig und wurde zu gefährlichen Geschossen. Sechs Unfälle sind der Autobahnpolizei bekannt, wo die Eisplatten auf Autos dahinter landeten und zum Teil für erhebliche Schäden sorgten. Auf der A4 bei Eisenach, Erfurt und Stadtroda wurden dadurch Frontscheiben und Motorhauben beschädigt. Sogar einen Streifenwagen der Autobahnpolizei erwischte eine Eisplatte. Zum Glück gab es hier keinen Schaden. Auch auf der A9 bei Dittersdorf wurde die Motorhaube eines Autos beschädigt. Glücklicherweise blieb es in allen Fällen bei Sachschäden.

Bei den derzeitigen Temperaturen um den Gefrierpunkt ist also Vorsicht geboten, wenn man morgens hinter einem Lkw her fährt. Und auch die Lkw-Fahrer sind besser beraten, die Eisplatten vor Fahrtantritt zu beseitigen. Fallen diese herunter kostet das 80 EUR und einen Punkt – auch wenn kein Unfall passiert.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung
Top