Eisenach Online

Werbung

Warnmeldung

Aufgrund eines Bürgerhinweises wurden am Dienstag Abend zwei verdächtige Personen am Goetheparkcenter einer polizeilichen Kontrolle unterzogen. Hintergrund war der Hinweis, dass die beiden Personen Gewinnspielkarten verteilten, bei dem aber ein Teil der Karte abgerissen war und daher die komplette Information für den teilnehmenden Bürger nicht mehr erkennbar ist.

Bei der Kontrolle konnten derartige ausgefüllte Gewinnspielteilnahmen festgestellt werden, aufgrund des ausgefüllten Textes jedoch nicht auf strafbare Handlungen geschlossen werden. Beide Personen sind allerdings in Zusammenhang mit betrügerischen Werbemethoden in Erscheinung getreten.

Aufgrund eines Haftbefehls wegen einer noch offenen Geldstrafe wurde einer der beiden durch die Polizei festgenommen und der Haftanstalt Untermaßfeld zugeführt, da er die Geldstrafe nicht bezahlen konnte.

In diesem Zusammenhang weist die Polizei darauf hin, dass bei der Teilnahme an «kostenlosen» Gewinnspielen generell Vorsicht geboten ist. Jeder sollte sich immer die Frage stellen, warum eine Firma eine solche Aktion startet. Hat diese Firma tatsächlich etwas zu verschenken? Es mag sicherlich einige Firmen geben, die tatsächlich nur auf den ersten Werbeeffekt setzen um Ihr Produkt bekannter zu machen. Vielfach dienen derartige Gewinnspiele aber lediglich dazu, eine Unzahl echter Adressen und persönlicher Daten zu erheben, um diese dann gewinnbringend an Adresshändler zu verkaufen, die damit ihrerseits wieder Werbung betreiben.

Frank Bode | | Quelle:

Werbung
Top