Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: © apops - Fotolia.com

Beschreibung:
Bildquelle: © apops - Fotolia.com

Warnung vor falschen Polizeibeamten am Telefon aus aktuellem Anlass

Gestern Abend erhielten drei Frauen in Dippach, Berka/Werra und Seebach unter der Vorwahl ihres Wohnortes und der Rufnummer 110 Anrufe von vermeintlichen Polizeibeamten.

In zwei Fällen soll es sich um eine Polizistin gehandelt haben. Man fragte die Frauen, ob sie von einem Einbruch im Ort gehört hätten. In einem Fall wurde eine 92-jährige Frau auch nach Münzen, Bargeld und einem Safe im Haus befragt. In einem anderem Fall sollte die Angerufene Auskunft über die Bewohnern des Hauses geben.

Die Polizei weist darauf hin, dass sie derartige Anrufe nicht durchführt. Auf keinen Fall sollten im Falle eines solchen Anrufs Angaben über Wertgegenstände oder Bewohner des Hauses und erst recht nicht zu deren Abwesenheitszeiten gemacht werden. Am besten ist es, diese Anrufe gar nicht erst entgegen zunehmen.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung
Top