Eisenach Online

Werbung

Wieder einmal Enkeltrick in Eisenach

Am Dienstag, 14.10.08 wurde zum wiederholten mal versucht älteren Menschen ihr sauer verdientes Geld abzunehmen.
Eine ältere Frau rief die Polizei in Eisenach an und teilte mit, dass sie von einer weiblichen Person angerufen wurde. Diese hat sich als eine ihrer Enkeltöchter ausgegeben. Sie wollte von ihr 10000 € um eine Angelegenheit bei einem Notar regeln zu können.
Die ältere Dame fragte nur, welche Enkeltochter sie denn ist und da legte die unbekannte Person sofort auf.
Gegen 13.00 Uhr rief dann ein älterer Mann aus Eisenach an und schilderte den gleichen Sachverhalt. Nur er hatte das Geld schon geholt.
Er war sich aber nicht schlüssig, ob er dem Boten seiner Enkeltochter das Geld einfach geben sollte und rief zur Sicherheit die Polizei an.
Zum Glück, denn sonst wäre das Geld weg gewesen.

Die Polizeidirektion Gotha warnt erneut eindrücklich nicht auf solche Anrufe zu reagieren. Sollten die richtigen Enkelkinder Geld brauchen, wenden diese sich sicher persönlich an die Großeltern und nehmen es auch persönlich mit einen großen Danke in Empfang.

Die Polizei rät: BLEIBEN SIE SCHÖN WACHSAM!

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top