Eisenach Online

Werbung

22. Seniorenwoche

wird am 5. September in Eisenach eröffnet

Bereits das 22. Mal findet in Eisenach und im Wartburgkreis eine Seniorenwoche statt. Sie wird am 5. September in der Hörselbergwerkstatt in Eisenach eröffnet. Die älteren Bürgerinnen und Bürger erwartet in der Woche vom 5. bis 12. September eine Vielzahl von Angeboten. Dabei stehen Beratungen zu Gesundheitsthemen und altersgerechtem Wohnen ebenso im Mittelpunkt wie Mitmachaktionen, Treffen zu Gesprächen und Unterhaltung. Mehrere soziale Einrichtungen laden in dieser Woche auch zum Tag der offenen Tür ein. Ein Höhepunkt ist erneut die Seniorenmesse, die am Donnerstag, 10. September in der Zeit von 10 bis16 Uhr im St. Georg Klinikum Eisenach stattfindet.

Alle Angebote und Veranstaltungen sind in einem Flyer zusammen gefasst, den der Seniorenbeirat der Stadt Eisenach in Zusammenarbeit mit dem St. Georg Klinikum Eisenach erstellt hat. Der Flyer liegt unter anderem im Bürgerbüro der Stadt Eisenach, der Freiwilligenagentur (Markt 2, Zimmer 401 der Stadtverwaltung), im Nachbarschaftstreff in der Goethestraße 10A sowie in Apotheken, Ärztehäusern, Einkaufszentren und anderen Institutionen aus. Oberbürgermeisterin Katja Wolf lädt die Seniorinnen und Senioren herzlich ein, die Angebote der Seniorenwoche zu nutzen.

Das Programm verspricht viele Anregungen und Hinweise, aber auch Spaß und Unterhaltung fehlen nicht.

Die Auftaktveranstaltung der 22. Seniorenwoche in der Hörselbergwerkstatt (ehemalige Bauernmarkthalle, Adam-Opel-Straße) beginnt am Samstag, 5. September, 14 Uhr – Einlass ist ab 13.30 Uhr. Der Eintritt kostet 4 Euro.

Für Besucher dieser Eröffnungsveranstaltung fährt am 5. September ein extra Bus mit dem Zielschild “Sonderfahrt” vom Bahnhof zur Hörselberghalle. Start ist 13.15 Uhr am Hauptbahnhof. Die  Fahrtroute führt über Karlsplatz (13.17 Uhr), Markt (13.19 Uhr), Grüner Baum (13.22 Uhr), St. Georg Klinikum (13.24 Uhr), Am Schleierborn (13.26 Uhr), An der Tongrube (13.27 Uhr), Stregdaer Allee (13.29 Uhr), Ernst-Thälmann-Straße/Finanzamt (13.31 Uhr), Karlskuppe (13.33 Uhr) und Untere Kasseler Straße (13.35 Uhr).

Die Rückfahrt in umgekehrter Richtung beginnt 16.30 Uhr. Der Preis für Hin- und Rückfahrt beträgt 1,50 Euro.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top