Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Stadt Eisenach

Beschreibung:
Bildquelle: Stadt Eisenach

22. Seniorenwoche eröffnet

Angebote im Nachbarschaftszentrum und im St. Georg Klinikum

Knapp 100 Seniorinnen und Senioren folgten am Samstag der Einladung des Seniorenbeirates und der Freiwilligenagentur zur Eröffnung der 22. Seniorenwoche in die Hörselbergwerkstatt. Unter dem Motto “Gesundheit ist das höchste Gut, ein jeder dafür etwas tut” sorgte ein kurzweiliges Programm für Unterhaltung.

So wurde unter anderem die Pflegesituation aufs Korn genommen. In einem Sketch zeigten Ingrid Schrodt und Erika Hermanns, wie man sich demnächst selber den Blinddarm entfernen muss. Inge Jäger demonstrierte einfache Gymnastikübungen, die jeder in seinen Alltag einbauen kann. Dr. Volker Sinn erzählte kurzweilig aus einem Leben als Arzt und wie er sich im Ruhestand fit hält. Höhepunkt war einmal mehr der Auftritt der Eisenacher Ärzteband, die alle Besucher schwungvoll mitriss und zum Tanzen einlud.

Die ehrenamtliche Beigeordnete Heike Apel überbrachte das Grußwort der Oberbürgermeisterin und dankte darin besonders dem Seniorenbeirat und der Seniorenbeauftragten für die Organisation der Seniorenwoche. Zudem ermunterte sie die Besucher, ihre Anliegen und Probleme an den Seniorenbeirat heran zu tragen, denn er ist das Sprachrohr für die älteren Menschen in Eisenach.

Im Rahmen der Seniorenwoche lädt der Seniorenbeirat zu einem Erzählcafé am Mittwoch, 9. September, in das Nachbarschaftszentrum in die Goethestraße 10 A ein. Die Autorin Gisela Verges wird Kurzgeschichten für Jung und Alt lesen. Sie handeln vom Älterwerden, vom Leben in der Wartburgstadt und von Alltagsbeobachtungen. Das Publikum wird aktiv in das Programm mit einbezogen. Beginn der Veranstaltung ist 17 Uhr. Im Anschluss gibt es einen kleinen Imbiss. Der Eintritt ist frei.

Am Donnerstag, 10. September, findet bereits zum sechsten Mal die Seniorenmesse im Haupteingang des St. Georg Klinikums von 10 bis 16 Uhr statt. Mehr als 25 Aussteller haben sich angemeldet und präsentieren Angebote rund ums Älterwerden. Neben Pflegeeinrichtungen und Pflegediensten, zeigen Orthopädiegeschäfte Hilfsmittel für den Alltag, die vor Ort ausprobiert werden können. Die Besucher können auch ihren Blutzucker bestimmen lassen, Hör- und Sehtests durchführen und sich gezielt informieren, welche Freizeitangebote es in Eisenach für ältere Menschen gibt. Die Seniorenmesse erfreut sich großer Beliebtheit. Sie wird vom Seniorenbeirat in Kooperation mit dem St. Georg-Klinikum organisiert.

Stadt Eisenach

Foto: Stadt Eisenach

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top