Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

800 Euro aus Weihnachtsverkauf

Der Club «Soroptimist International» Eisenach war für einen Tag auf dem Eisenacher Weihnachtsmarkt vor dem Rathaus vertreten. Dort wurde Glühwein, Kuchen, Kaffee und Tee verkauft. Das Geld soll einem sozialen Zweck zukommen. Nun wurden 800 Euro der Kinderbürgermeisterin Eisenachs übergeben. Ebenso wie die 700 Euro aus dem Vorjahr soll damit das Projekt «Zirkus in der Platte» unterstützt werden.

Bei einem Clubabend wurden die Frauen durch einen Vortrag von Kinderbürgermeisterin Annette Backhaus auf das Projekt im Norden Eisenachs aufmerksam.

Der Club wurde in Eisenach 1995 gegründet. Gegenwärtig gehören 28 Frauen dazu, alle üben einen anderen Beruf aus und engagieren sich sozial. «Soroptimist Internationalist eine internationale Organisation für Frauen in verantwortlichen Positionen im Berufsleben, ist eine weltweite Stimme für Frauen durch Bewusstmachen, Bekennen und Bewegen…», so die Satzung.

Präsidentin ist gegenwärtig Ute Klemm, Leiterin der Kindertagesstätte des DRK. Gründungspräsidentin war Dr. Waltraud Müller.

Die Frauen engagieren sich beim Projekt «Lesekiste»; das auch 2009 fortgesetzt wird. Auf den Weg gebracht werden soll, gemeinsam mit der städtischen Musikschule, ein Trommelprojekt mit heranwachsenden Jugendlichen in Eisenach Nord.

Im Dezember wurden wieder 20 Päckchen für sozial schwache Eisenacher gepackt und übergeben.
Zu den Aktivitäten der Frauen gehören auch die Schulranzenaktion, das Vorlesen in der Bibliothek, die Unterstützung des Jugendclubs in Eisenach Nord, die Hilfe der Eisenacher Tafel, die Finanzierung von Nachhilfestunden und die Förderung begabter Musikschüler.

Überregional liegt die Hilfe beim Verein «Afrikanische Kinder in Not».

Übergabe der Spende

Foto: ©Stadtverwaltung

Rainer Beichler |

Werbung
Top