Eisenach Online

Werbung

Aktionstag für gleiche Bezahlung von Männern und Frauen

Der „Equal Pay Day“ – ein Aktionstag für gleiche Bezahlung – findet in Eisenach am Freitag, 21. März statt. Thema in diesem Jahr ist „…und raus bist Du?“. Inhaltlich geht es um die Themen Minijobs und Teilzeit nach Erwerbsunterbrechungen von Frauen.
Bundesweit engagieren sich an diesem Tag Menschen gegen die Diskriminierung von Frauen bei Löhnen. Auch die Stadt Eisenach ist dabei. Von 15 bis 17 Uhr stehen Gleichstellungsbeauftragte Ulrike Quentel und der Eisenacher „Arbeitskreis Frauen“ an einem Informationsstand vor dem Rathaus als Ansprechpartnerinnen für Auskünfte und Fragen zur Verfügung. Am Infostand gibt es kostenfreies Informationsmaterial. Unter dem Motto „Equal Pay – lass Dich nicht abspeisen“ wird zu einem „Überraschungs-Dinner“ eingeladen. Auch die „Equal Pay Day“-Fahne wird vor der Stadtverwaltung aufgezogen.
Zum diesjährigen Motto:
Ihre berufliche Karriere trotz Familie weiterzuführen, stellt gerade für Frauen eine große Herausforderung im Lebenslauf dar. Vor allem Frauen unterbrechen aufgrund von Familienaufgaben häufig ihre Erwerbstätigkeit und kehren danach oft in Minijobs oder geringer Teilzeit ins Berufsleben zurück. Das ist eine Lösung, die zunächst im Sinne der Vereinbarkeit von Familie und Beruf praktisch erscheint. Sozialversicherungspflichtige Teilzeitbeschäftigung war in den vergangenen Jahren für viele Frauen eine Tür zurück in den Arbeitsmarkt. Doch auf Dauer entstehen neue Probleme. Gerade Minijobs können sich als berufliche Sackgasse erweisen. Wer längerfristig in Teilzeit arbeitet, dem bleiben Aufstiegschancen meist versperrt. Führungspositionen in Teilzeit haben Seltenheitswert. Minijobs und (geringe) Teilzeitarbeit sind zudem häufig mit niedrigen Stundenlöhnen verbunden. Das Gehalt reicht dann weder zur eigenen Existenzsicherung
jetzt, noch zum Aufbau einer angemessenen Rente.
Symbol des „Equal Pay Day“ ist eine rote Tasche. Sie symbolisiert, dass Frauen für gleichwertige Arbeit weniger in der Tasche haben als Männer. Das Rot steht symbolisch für die roten Zahlen in den Geldbörsen der Frauen. Mehr dazu im Internet unter www.equal-pay-day.de.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top