Eisenach Online

Werbung

Aktionstag gegen die Glücksspielsucht

Gesprächsrunde mit der Suchtberatungsstelle Kompass

«Wenn ich einmal mit dem Spielen angefangen habe, höre ich erst dann auf, wenn ich kein Geld mehr habe. Wenn ich gewinne, spiele ich weiter, um noch mehr zu gewinnen; wenn ich verliere, muss ich weiter spielen, um das verlorenen Geld zurück zu gewinnen», so oder so ähnlich beginnen spielsüchtige Menschen ihre Problematik in den Gesprächen in der Suchtberatungsstelle darzustellen. Glücksspiel ist in Deutschland weit verbreitet, in ca. 8000 Spielhallen stehen unzählige unterschiedliche Geldspielautomaten. Rund 264.000 Menschen im Alter zwischen 16-65 Jahren sind in Deutschland glücksspielsüchtig, 275.000 zeigen ein problematisches Glücksspielverhalten. Dies entspricht ca. 1% der Bevölkerung in Deutschland. (Zahlen Bundesdrogenbeauftragte) Glücksspielsucht ist eine schwere Suchterkrankung, die für Betroffene und deren Familien eine große psychische Belastung bedeutet und häufig der wirtschaftliche Ruin folgt. Diese Menschen können ihr Spielverhalten nicht kontrollieren und geraten dadurch in eine Abhängigkeit. Die Suchtberatungsstelle Kompass steht den hilfesuchenden Menschen zur Seite, sucht mit ihnen Wege aus der Sucht oder beantragt weiterführende Therapien.

Der bundesweite Aktionstag gegen die Glücksspielsucht am 25.09.2014 will auf diese Thematik aufmerksam machen, legt zum einen den Fokus auf breite Präventionsaktivitäten und zum anderen auf Informationen rund um diese Problematik. Die Suchtberatungsstelle gestaltet in Zusammenarbeit mit dem Wartburg-Radio eine thematische Sendung anlässlich des Aktionstages. In dieser Sendung kommt ein betroffener Spieler zu Wort, der aus seinem Leben im Zusammenhang mit dem Spiel berichten wird. Zusätzlich wird es eine Menge an Informationen geben, wie z.B., wann ist jemand abhängig vom Spiel, dazu kann ein Selbsttest Antworten geben. Die Sendung wird am 25. September um 16 Uhr auf der Frequenz UKW 96,5 oder via Stream im Intermet auf www.wartburgradio.com ausgestrahlt.

Text: G. Böhm (Suchtberatungsstelle Kompass, Eisenach)

Frank Bode | | Quelle:

Werbung
Top