Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

DRK legte Rechenschaft ab

In der Bauernmarkthalle trafen sich am Freitag die Delegierten der verschiedenen Gruppen und Einheiten des http://www.DRK-Eisenach.de(DRK-Kreisverbandes) zu ihrer jährlichen Konferenz.
Im Mittelpunkt der Beratungen standen die Berichte des Vorstandes, des Präsidiums, der Bereitschaft, der Bergwacht Ruhla und der DRK-Jugend.
Das Eisenacher DRK hat 200 ehrenamtliche Helfer, 200 hauptamtliche Mitarbeiter und über 7000 Förderer.
Oberbürgermeister und Präsident Gerhard Schneider dankte den Ehren- und Hauptamtlichen im DRK für ihre große Einsatzbereitschaft. Beim DRK schaue man auf den Eisenacher Verband, besonders sei hier die Organisationsstruktur interessant.
Doch auch das DRK steht vor finanziellen Problemen. Der Rettungsdienst konnte 2004 keine schwarzen Zahlen schreiben. Ursachen sind vielschichtig u.a. sind die Einsätze zurückgegangen und die Kosten seien gestiegen. 2005 wolle man die Bilanz ausgleichen.
In der Kindertagesstätte «Regenbogenhaus» sind nach der Sanierung nun 201 Plätze vorhanden und die Einrichtung wurde zu einem Schmuckstück. Sorge besteht darin, wie es mit der dem Haus weitergeht – geplante Kürzungen durch das Land Thüringen.
Zwei Pflegeheime (Eisenach und Mihla) betreibt das DRK. Hinzu kommen noch die Sozialstationen.
Aktiv ist die Bergwacht Ruhla. Über 5200 Stunden ehenamtlicher Arbeit wurden geleistet. Fester Bestandteil der Tätigkeit ist die Aktion «Sauberer Rennsteig».
Zum Jugendrotkreuz Horschlitt gehören 40 Mitglieder und zur jungen Jugendgruppe in Eisenach 15 Mädchen und Jungen.
Umfangreich sei das Spektrum der DRK-Bereitschaft. Dort werden von den Helfern viele ehenamtlichen Stunden geleistet. Deutlich wurde dies in der Ausbildung, bei Übungen wie auf dem Kindel oder in Treffurt oder bei Einsätzen so in Wutha-Farnroda bei Evakuierung während eines Kellerbrandes.
Kreisbereitschaftsleiter Olaf Braun forderte eine größere Anerkennung dieses Ehrenamtes in der Öffentlichkeit. Gleichzeitig kritisierte er den jüngsten Ehrenamtsball der Stadt. So habe das DRK nur eine Einladung erhalten und an dieser hing die Speisekarte (mit den zu zahlenden Preisen im Bürgerhaus).

Für ihre 50-jährige Mitgliedschaft im DRK wurden zur Kreisversammlung geehrt:
Elisabeth Wittich
Inge Körner
Willi Platzdasch
Irmgard Rexrodt
Herbert Stapel (alle OV Horschlitt)
Heide Kluge aus Ifta ist 40 Jahre Mitglied im DRK.

Nach der Kreisversammlung gab es im Bauernmarkt die Jahresabschlussfeier des DRK.

http://www.drk-eisenach.de/scripts/news/242,243,244,246,249,251,253,254,267,268,269,270,272,788,790/17737?layout=3&back=home(Mehr Informationen zur Versammlung)

Rainer Beichler |

Werbung
Top