Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Stadtverwaltung

Beschreibung:
Bildquelle: Stadtverwaltung

Ehrenbrief für sieben ehrenamtlich Tätige in Eisenach

Sieben Eisenacherinnen und Eisenacher erhielten jetzt aus der Hand von Oberbürgermeister Matthias Doht und Bürgermeisterin Ute Lieske die Ehrenurkunde und die Ehrennadel des Freistaates Thüringen. Damit zeichnet das Land ehrenamtlich Tätige für ihr Engagement aus. Geehrt wurden

Nicole Päsler, Vorsitzende des Stadtjugendrings und seit 15 Jahren an vielen Stellen in der Jugendarbeit engagiert.

Renate Lang, die sich seit 12 Jahren für ausländische Mitbürger und Spätaussiedler einsetzt. Sie ist vor allem in der „Interkulturellen Begegnungsstätte“ aktiv.

Wolfgang Gleiser hat den Verein „Luthers Schule zu Eisenach“ nach der Wende mit gegründet, war lange Jahre dessen Vorsitzender und ist seit 2005 Vorstand der gleichnamigen Stiftung, die das Martin-Luther-Gymnasium in großem Maße unterstützt.

Bettina Bergmann ist seit vielen Jahren im Blinden- und Sehbehindertenverband aktiv.

Bernd Meyer: Er baute nach der Wende den Arbeiter-Samariter-Bund mit auf – der ASB engagiert sich in vielen Bereichen der Stadt.

Barbara und Frank Rommel haben maßgeblichen Anteil daran, dass die Naturfreunde in Eisenach wieder existieren. Seit über 10 Jahren haben sie am Aufbau dieses Vereins gearbeitet. Mittlerweile gibt es mit dem Naturfreundehaus auch wieder eine Anlaufstätte unter anderem für Kinder, Jugendliche und Migranten.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top